Cobots

Anwendung

SENSOREN FÜR COBOTS UND ROBOTIK

Mit dem Fortschritt der Technologien und Trends der Industrie 4.0 ist der Einsatz von traditionellen und interaktiven Roboter-, Automatisierungs- und Steuerungssystemen auf der Fabrikfläche alltäglich geworden, um Effizienz, Produktivität und Wirtschaftlichkeit zu steigern.

Mensch und Cobot interagieren
Roboter in einer industriellen Fertigungsstraße
Am Menschen arbeitender Roboter
Handhabung einer Roboterhand

Mit dem Fortschritt der Technologien und Trends der Industrie 4.0 ist der Einsatz von traditionellen und interaktiven Roboter-, Automatisierungs- und Steuerungssystemen auf der Fabrikfläche alltäglich geworden, um Effizienz, Produktivität und Wirtschaftlichkeit zu steigern. Mit einem stetig fortschreitenden Bedarf an industrieller Roboterautomatisierung wird die Sensortechnologie auch in Zukunft die Grundlage für die Datenerfassung sein, die dazu beitragen wird, Fertigungshallen in vernetzte, kostengünstige und zuverlässige Anlagen umzuwandeln. Zu den Sensortechnologien, die üblicherweise eingesetzt werden, um diese Art der Datenerfassung zu erleichtern, gehören zahlreiche Kraft-, Temperatur-, Druck-, optische und Positionssensoren, die hochpräzise Messungen für eine präzise Bewegungssteuerung und eine genaue Überwachung der Systemkomponenten für die vorbeugende Wartung sowie den Zugangsschutz möglich machen. Sensoren spielen nicht nur eine entscheidende Rolle, wenn es um traditionelle industrielle Roboteranwendungen geht. Durch sie werden auch kollaborative Roboter oder Cobots ermöglicht, bei denen es sich um Roboter handelt, die neben oder mit Menschen arbeiten. Diese Cobots sollen mit Arbeitern interagieren und ihnen helfen, anstatt eigenständige automatisierte Geräte mit wenig bis gar keiner menschlichen Interaktion zu sein. Diese Maschinen bieten eine Flexibilität, die dazu beiträgt, die Kapitalrendite (ROI) aufgrund der höheren Produktivität und der geringeren Arbeitskosten zu erhöhen. Cobots können auch komplexe oder gefährliche Aufgaben bewältigen, die der Mensch entweder nicht oder nicht sicher erledigen kann. Da die Sicherheitsanforderungen für Cobots entwickelt und erweitert wurden, werden Technologien zur Überwachung und Steuerung von Cobots in diese Maschinen integriert. Zu diesen Technologien gehören solche Sensoren, die die Umgebung eines Roboters überwachen, um ihm robotische Geschicklichkeit beim Greifen von Gegenständen zu ermöglichen oder dem Roboter dabei zu helfen, seine Position im Raum zu bestimmen. Sensoren sorgen so dafür, ein sichereres und freieres Miteinander von Mensch und Maschine umzusetzen. Ein Beispiel dafür ist ein Drehmomentsensor, der das mechanische Drehmoment in einer Vielzahl von Drehpunkten an einem Cobot überwacht.

WEITERE INFORMATIONEN

COBOTS UND ROBOTER

THEMEN RESSOURCEN
Verbesserung der Sicherheitsleistung bei Cobots Trendseite
Die Rolle von Sensoren in der Evolution der Robotik Trendseite
Fünf-Wege-Drehmomentsensoren helfen bei der Verbesserung der Sicherheitsleistung von Cobots Infografik

 Die Sensoren von TE Connectivity (TE) ermöglichen selbst in den rauesten Umgebungen der industriellen Roboterautomation präzise und zuverlässige Messungen. Unabhängig davon, ob eine Anwendung ein traditionelles Robotersystem oder interaktive Cobots umfasst, sind die Sensoren von TE eine bewährte Schlüsselkomponente, um sicherzustellen, dass die industriellen Abläufe in jeder Phase des Fertigungsprozesses erfolgreich ablaufen. Sensoren von TE können ebenfalls in Geräten wie Lichtvorhängen eingesetzt werden, die dafür sorgen, dass Maschinen anhalten, wenn Personen kritische Bereiche betreten, und APDs können als künstliche Augen in den Laserscannern eines Unternehmens fungieren.

Graue Leiste