Hochleistungs-Warmschrumpfschlauch

Schutz durch Hochleistungs-Schrumpfschläuche

Wenn eine Anwendung stabileren Schutz erfordert, sind Hochleistungs-Warmschrumpfschläuche eine kostengünstige Lösung zur Optimierung von Isolation und Schutz.

Wenn eine Anwendung stabileren Schutz erfordert, sind Hochleistungs-Warmschrumpfschläuche eine kostengünstige Lösung.  Hochleistungsschläuche bieten überall dort Robustheit, Langlebigkeit, hervorragende Isolation, Verschleißwiderstand, zuverlässigen Schutz vor mechanischer Belastung sowie Widerstandsfähigkeit gegenüber Chemikalien, Feuchtigkeit und Öl, wo Industriestandards robuste Schläuche verlangen. Die dicke Wand des Schlauchs isoliert und schützt. Zu den Vorteilen dieser Art von Schrumpfschlauch zählen die kontrollierte Klebemittelmenge, die konsistenten Ergebnisse, die Einhaltung der AMS-DTL-23053-Normen und mehrere Produktausführungen mit flammhemmenden Eigenschaften.

Spezifikationen für das Warmschrumpfen

Schrumpfrate und Betriebstemperatur

Produkt Betriebstemperatur Mindestens für vollständige Rückverformung Schrumpf 
BSTS/BSTS-FR –55 bis 90 121 [250] 3:1
HF –55 bis 90 121 [250 3:1
HRHF/HRNF/HRSR –55 bis 90 121 [250 5.6:1
RHW –55 bis 110 125 [257] 3:1
RMW –55 bis 110 125 [257] 3:1
SST/SST-FR –55 bis 90 121 [250] 3:1

110 °C

Minimale Schrumpftemperatur

125 °C

Minimale Rückverformungstemperatur

110 °C

Maximaltemperatur, min. –55 °C

Die Hochleistungs-Schrumpfschlauchprodukte sind für den Einsatz in widrigsten Umgebungen ausgelegt.
RAYCHEM Schrumpfschlauchprodukte,
Katalog
  1. Schrumpfschlauch-schutz (Englisch)

Schrumpfschlauch-schutz

  • Abdichtung für Schrumpfschläuche (Englisch)

  • Schrumpfschlauchisolation (Englisch)

Eigenschaften: Hochleistungs-Schrumpfschlauch

Schrumpfraten, Dicke und Farben
  • Schrumpfraten von 3:1 bis 5,6:1
  • Verschiedene Wandstärken
  • Mehrere Farboptionen zur Auswahl
  • Verschiedene Klebemittel für unterschiedliche Materialverbindungen
  • Verschiedene Grade an Flammbeständigkeit sowie Beständigkeit gegenüber Hitze, Chemikalien und mechanischen Beschädigungen
  • Anerkennung durch verschiedene Prüfbehörden