HF-Technologie Know-how seit mehr als 90 Jahren

HF-Technologie Know-how seit mehr als 90 Jahren

TE Connectivity’s Produktmarke HIRSCHMANN MOBILITY ist Technologieführer in der Entwicklung und Fertigung von Antennen-Systemen.

Etwa 150 Ingenieurinnen und Ingenieure arbeiten im Bereich Entwicklung und Konstruktion, Test und Messeinrichtungen sowie Industrial Engineering. Mit einem flexiblen, globalen Fertigungskonzept erfüllen wir Ihre Anforderungen – beim High-End-Produkt genauso wie bei Mustermengen – und das zu marktgerechten Konditionen. Bei uns bekommen Sie den kompletten Service aus einer Hand: von der Aufnahme Ihrer Anforderungen und der Marktvoraussetzungen über die Konstruktion und Entwicklung bis hin zur Fertigung und Auslieferung. Sowohl während der Entwicklungsphase als auch in der Fertigung prüfen wir die Systeme kontinuierlich und stellen so eine einwandfreie Qualität sicher. Begleitet und gesteuert wird der komplette Ablauf von einem umfassenden Projekt- und Prozessmanagement, das höchste Anforderungen erfüllt.

Der starke Partner für Entwicklung und Design

Basierend auf Ihren Anforderungen für spezifische Systeme oder Produktanpassungen und auf Marktanalysen simulieren wir zunächst unser Lösungskonzept im Hinblick auf Konstruktion und Schaltungslayout sowie das Antennen- und Software-Design. Nach der Simulation erfolgt die Umsetzung mit zugehörigen System-Messungen und die Implementierung der Software. Zu unseren Leistungen gehören zudem alle nötigen Validierungen, Signal-, Software-, Umwelt- und Funktionstests sowie Messungen auf elektromagnetische Verträglichkeit.

Integrierte Antennen-Technologie

Individuelle Antennen-Systeme für vorgegebene Bauräume

Der Trend bei Automobilherstellern geht hin zu Antennen-Systemen, die in die Karosserie des Fahrzeugs integriert sind. Diese Technologie hat von Beginn an TE Connectivity’s HIRSCHMANN MOBILITY brand entscheidend mitgeprägt. So entwickelte Hirschmann die weltweit erste in den Heckstoßfänger eingebaute Mobilfunkantenne und leistete Pionierarbeit bei modularen Antennensystemen für die Heckscheibe. Diese kombinieren etwa Radio- und TV-Empfang mit Telefon, Satellitennavigation und Funkzentralverriegelung. Solche Systeme liefern wir heute als Entwicklungspartner an zahlreiche namhafte Automobilhersteller.

Folienantennen-Technologie

Patentierte Folienantenne mit bester Empfangsqualität für kleinste Bauräume

Bei der patentierten Folienantenne werden leitfähige Strukturen mithilfe eines Siebdruckverfahrens auf eine Folie aufgebracht. Mit diesem Prozess lassen sich weit verzweigte oder verstreute Antennenstrukturen auch auf engstem Raum realisieren, was die Folienantennen-Technologie so einzigartig macht.

Antennen können prinzipiell in alle nicht-leitfähigen Komponenten im Fahrzeug eingebaut werden – vom Rückspiegel über den Stoßfänger und Spoiler bis hin zu sämtlichen Kunststoff-Karosserieteilen.

Der Vorteil: Die Antenne stört weder das Design noch die äußere Linie von Fahrzeugen und sorgt dennoch für beste Empfangsqualität.

Die Folienantennen werden meist mithilfe von Clipsen an dem Kunststoffbauteil befestigt oder einfach verklebt. Eine Alternative ist das direkte Einspritzen oder Verpressen der Folienantennen mit dem Kunststoffbauteil im Fertigungsprozess (In-Mould-Verfahren). Die Folienantenne wird über eine Crimp-Verbindung an die nachgeschalteten Antennenkomponenten – etwa Elektronik oder Verstärker – angeschlossen und über Leitungen mit dem Empfangsgerät verbunden. Der Bauraum für die Folienantenne kann sehr klein und flach sein.

Hochmoderne Mess- und Prüfeinrichtungen: Radom, Messfelder, EMV-Halle. HIRSCHMANN MOBILITY verfügt über alle nötigen Mess- und Prüfeinrichtungen, damit unsere Produkte Ihren hohen Ansprüchen an perfekter Qualität gerecht werden. Unsere Produkte durchlaufen während der Entwicklung mehrere Testphasen und während der Fertigung verschiedene begleitende Mess- und Prüfverfahren, um die Qualität während des gesamten Prozesses sicherzustellen.  

Entwicklungstests – Antennen-Messungen

Nach dem Design eines Antennen-Prototypen messen wir dessen Abstrahlungs- und Empfangseigenschaften

Diese Messungen führen wir mit modernster Hochfrequenz-Messtechnik durch. Alle Antennen werden über rechnergesteuerte Messeinrichtungen untersucht und hinsichtlich ihrer Abstrahlungs- und Empfangseigenschaften qualifiziert und optimiert. Die von uns verwendeten Messeinrichtungen entsprechen aktuellsten Anforderungen und garantieren die optimale Entwicklung Ihrer Antennensysteme.

NAHFELD/FERNFELD-MESSFELD – RADOME
Im sicht- und wettergeschützten Nahfeld/Fernfeld-Messfeld (Radom) können wir die Charakteristiken von unterschiedlichsten Antennen ermitteln. Dabei vermessen wir die Objekte im Frequenzbereich ab 47 MHz – passend je nach geplantem Einsatzzweck und Dienst.


FREIFELD-MESSFELD
Das Verfahren, um die zweidimensionale Empfangscharakteristik (Pegel und Phase) von Freifeld-Antennen im eigenen UKW-Messfeld zu erfassen, ist einzigartig.

EMV-TESTZENTRUM
Im EMV (Elektro-Magnetische Verträglichkeit)-Testzentrum von Hirschmann Car Communication werden sämtliche technischen Geräte auf ihre elektromagnetische Verträglichkeit gemäß den gesetzlichen Anforderungen geprüft.

Fertigungsbegleitende Testverfahren

Entwicklung einer individuellen Prüfstrategie

Je nach Auftrag wird die Prüfstrategie – vom Prototyping bis zur Serienfertigung – eng mit allen beteiligten Bereichen abgestimmt. Ihre Anforderungen stehen an erster Stelle. Damit stellen wir die Qualität der Fertigungsprozesse und der Produkte sicher.

QUALITATIV HOCHWERTIGE MESSTECHNIK
Wir setzen neueste Messtechnik namhafter Messgerätehersteller ein.

SIGNALVERARBEITUNG FÜR DIE AUTOMOBILINDUSTRIE
Wir verarbeiten, wandeln, messen und prüfen alle für die Datenübertragung verwendeten Hoch- und Niederfrequenzsignale der unterschiedlichsten Standards. Systeme für LVDS, RGB, GSM, FBAS, SPDIF, WLAN, LTE, USB, Ethernet, CAN-Bus und MOST-Bus sind bei uns im täglichen Einsatz.

GERINGE AUSFALLZEITEN 
Im Serieneinsatz bleiben Defekte der Prüfeinrichtungen trotz regelmäßiger Kontrollen nicht aus. Eine rasche Fehleranalyse und Instandsetzung durch die Prüftechnik gewährleisten eine hohe Verfügbarkeit der Anlagen.

PRÜFKONZEPTE AUS EIGENER HAND 
Die Prüftechnik erstellt die Prüfkonzepte für alle bei und für Hirschmann hergestellten Produkte. Wir unterstützen weltweit agierende EMS-Dienstleister, indem wir ihnen Tester beistellen und sie bei ihren Projekten betreuen. 
 

KONZEPTE FÜR HOHE STÜCKZAHLEN

Für jedes Projekt entwickeln wir eine individuell abgestimmte Prüfstrategie und setzen diese um. Gesamtlaufzeit, Jahresstückzahl und Taktzeit, aber auch weitere Prozessschritte wie die Lackierung oder das Gehäusekonzept legen fest, ob dabei eine vollautomatische Station zum Einsatz kommt.