Dieses Produkt ist momentan nicht erhältlich. Bitte wenden Sie sich für mehr Informationen oder bei Fragen zu Distributorenbestand an uns.

Übersicht

Alle Kanäle werden simultan mit 16 Bit abgetastet, gefiltert, skaliert und durch den integrierten digitalen Signalprozessor mit bis zu 42.500 Samples/s/Kanal kalibrierungskompensiert.  Ausgangsbereich, Filterfrequenz und Kalibrierung jedes Kanals sowie die PCM-Konfiguration können durch den Anwender festgelegt werden. Jeder Telemetrie-Frame kann um einen Framezähler und eine CRC-Prüfsumme ergänzt werden, um Frame-Ausfälle und Datenkorruption zu erkennen. Ein optionaler aerodynamischer Adapter deckt die oberen freiliegenden Schrauben ab und stellt Zurrlöcher für Steckverbinder mit Fanghalterung bereit. 

VORTEILE

Anwenderprogrammierbare Einstellungen – Der Ausgangsbereich und der Tiefpassfilter jeder Beschleunigungsmesser- und Drehratengyroskop-Achse des 65210ES können ebenso wie die Konfiguration des IRIG-106-kodierten PCM-Ausgangs (ausgegebene Kanäle, Subkommunikation, Wortgröße, NRZL/RNRZ-L/Bi-Phase-L/RBi-Phase-L-Kodierung) über eine integrierte RS-485-Schnittstelle eingestellt werden. Die Trägerfrequenz für die optionalen integrierten Mehrkanal-S-Band-Sender kann ebenfalls eingestellt werden. Die Programmierbarkeit bewirkt Kosteneinsparungen, da der 65210ES bevorratet und bedarfsorientiert den Anforderungen der unterschiedlichsten Anwendungen entsprechend konfiguriert werden kann.
Kompensierte serielle und Telemetrieausgänge – Die kalibrierten, skalierten und gefilterten Daten können mit bis zu 3 Mbit/s über RS-485 oder IRIG-106-kodiertes PCM gestreamt werden.
Integrierte Kalibrierung – Die Kalibrierungsdaten jedes einzelnen Sensors sind im Beschleunigungsmesser gespeichert.

Hohe Genauigkeit und Linearität über weiten Temperaturbereich  – Die Minimierung von temperatur- und alterungsbedingten Schwankungen verbessert die Genauigkeit des Beschleunigungsmessers. Jeder axiale Sensor wurde über einen Temperaturbereich von -40 °C bis +85 °C getestet.

Kommunikationsintegrität – Für die Validierung der Kommunikation steht eine CRC16-Prüfsumme zur Verfügung. Telemetrie unterstützt auch einen Framezähler, um die Erkennung fehlender Frames zu erleichtern.

Selbsttest und Festpegelausgänge vereinfachen die Installation und das Austesten des Systems durch Überprüfung der Kanalintegrität und der Konfiguration der Bodenstation.

Abgedichtetes, kleines zylindrisches Gehäuse – Das abgedichtete Gehäuse besitzt einen Durchmesser von 71 mm und verfügt über ein 3"-12-UN-Gewinde für die Montage; über ein integriertes Ventil kann es mit Stickstoff druckbeaufschlagt werden.

Integrierter Akku mit hoher Kapazität und Schnellladevermögen – Vollständige Aufladung in weniger als zwei Stunden bietet bis zu 20 Stunden Betrieb mit deaktiviertem Sender. Integrierte Überwachung von Akkustrom und -spannung. Geeignet für raue Umgebungen – Der 65210ES ist robust und kann in rauen Umgebungen eingesetzt werden. Gespeist übersteht die Einheit 100 g.

Eigenschaften

Bitte lesen Sie die Produktunterlagen oder kontaktieren Sie uns, wenn Sie aktuelle Informationen zu Zulassungen oder Freigaben benötigen. 

Produktmerkmale

  • Drehraten- und Inertialsensoren – Typ  Trägheitssysteme

Elektrische Kennwerte

  • Erregerspannung (VDC) 8.5 – 36

Abmessungen

  • Abmessungen mm  Durchm. 69.85 x 161.34 Länge

Verwendungsbedingungen

  • Betriebstemperaturbereich  -20 – 70 °C [ -4 – 158 °F ]

Verpackungsmerkmale

  • Drehraten- und Inertialsensoren – Gehäuse  Eloxiertes Aluminium

Weitere

  • Genauigkeit  ±0.1% Non-Linearity

  • FS-Bereich (±) G  10, 100, 40, 50, 51

  • FS-Bereich (±) GRAD/SEC  1000, 1200, 20000

Referenznummer

  • TE-interne Teilenummer CAT-RIN0011

Literatur

Datenblätter/ Katalogseiten