Dieses Produkt ist momentan nicht erhältlich. Bitte wenden Sie sich für mehr Informationen oder bei Fragen zu Distributorenbestand an uns.

Übersicht

KMY/KMZ Sensoren sind empfindlich und weisen fast keine Hysterese auf. Sie werden in einer Vielzahl von Anwendungen eingesetzt, z. B. für Magnetfeldmessungen, Drehzahlmesser, Näherungserkennung sowie Positionsmessungen. Ein einachsiges lineares Magnetfeld (in y-Richtung) erzeugt ein lineares Ausgangssignal innerhalb des angegebenen Magnetfeldbereichs. Der Sensor ist in zwei Ausführungen erhältlich: Die Sensortypen KMY 20 M, KMY 21 M und KMZ 20 M verfügen über integrierte Magnete, die an der Sensormatrize für ein Hilfsmagnetfeld (in x-Richtung) sorgen, das ein unregelmäßiges Umkehren der magnetischen Domänen verhindert. 

Vorteile

  • Hochempfindlicher Ausgang proportional zur Magnetfeldstärke 
  • Äußerst niedrige Hysterese und rauscharm
  • Äußerst zuverlässig
  • Großer Betriebstemperaturbereich von -40 °C bis +150 °C
  • Mit internem Magnet/ohne internen Magnet 

Eigenschaften

Bitte lesen Sie die Produktunterlagen oder kontaktieren Sie uns, wenn Sie aktuelle Informationen zu Zulassungen oder Freigaben benötigen. 

Produktmerkmale

  • Magnetsensor – Produkttyp  Magnetischer Kleinfeldsensor

Elektrische Kennwerte

  • Typische Arbeitsspannung (V) 5

  • Typischer mittlerer Strom (mA) 3

Verwendungsbedingungen

  • Abtastbereich (kA/m) -3 – 3

  • Betriebstemperaturbereich  -40 – 150 °C [ -40 – 302 °F ]

Betrieb/Anwendung

  • Signalausgabe  Passiv Analog

  • Typische Signalamplitude (mV/V) 10

Verpackungsmerkmale

  • Magnetsensor – Gehäuse  E-Line mit 4 Stiften

Referenznummer

  • TE-interne Teilenummer CAT-MRS0007

Literatur

Datenblätter/ Katalogseiten