Graphitbeschichtung Hero

FÜR LEBENSLANGES HOCHLEISTUNGSLADEN VON ELEKTROFAHRZEUGEN

TENDUR

TE Connectivity (TE) bietet eine extrem abriebfeste Hochvoltkontaktbeschichtung für Automobil-Hochvoltanwendungen.

Sicherheit, Komfort und der Wunsch nach jederzeit verfügbarer Vernetzung führen dazu, dass die Zahl der datenabhängigen, cloud- und sensorbasierten Anwendungen in Fahrzeugen immer weiter zunimmt. Einige Verbraucher zögern jedoch trotz ihres Umweltbewusstseins noch, die Technologie der Elektromobilität vollständig anzunehmen, da die Ladezeit und die Verfügbarkeit von Ladestationen für viele potenzielle Fahrer von Elektrofahrzeugen (EV) noch immer ein Problem darstellen.

 

Ladeleistung

Die Aufgabe der Konnektivität

Die Vernetzungstechnologie kann eine entscheidende Rolle bei der Bereitstellung einer sicheren und zuverlässigen Aufladung mit hoher Leistung (10 Minuten / 300 km) spielen, die dazu beitragen würde, die Bedenken der Verbraucher zu zerstreuen. Das beginnt an der Ladesteckdose. Beim Hochleistungsladen (HPC) wird eine kontinuierliche Gleichstromladung mit Strömen von über 500 Ampere durchgeführt. Dieser hohe Dauerstrom verursacht hohe Wärmeverluste aufgrund des elektrischen Eigenwiderstands der Komponenten. Diese müssen kontrolliert werden, um die Auswirkungen auf die elektrische Leitfähigkeit zu minimieren.

TENDUR ist die neue Oberflächenbeschichtung von TE Connectivity (TE), die entwickelt wurde, um eine überragende Abriebfestigkeit zu gewährleisten und eine kontinuierliche Hochleistungsladefähigkeit während der gesamten Lebensdauer des Fahrzeugs sicherzustellen.

TENDUR

Kontaktbeschichtung

TENDUR besteht aus Graphitpartikeln, die in einem Oberflächenüberzug aus Silber eingebettet sind. Gemeinsam vereinen sie die elektrische Leitfähigkeit von Silber mit den selbstschmierenden Vorteilen von Graphit. Die Einbindung von Graphit dient als Schmiermittel, das den Abrieb an allen Teilen der Kontaktzone während des Zusammensteckens auf ein vernachlässigbares Maß reduziert. Darüber hinaus behält die TENDUR-Kontaktbeschichtung alle elektrischen Leistungseigenschaften der alternativen Hartsilberelemente (z. B. Silber-Kupfer, Silber-Palladium, Silber-Antimon) bei.

 

 

Die Leistung der Kontaktbeschichtung, die die Ladedose vor Abnutzung durch den Einsatz mehrerer Ladepistolen unter unterschiedlichen Bedingungen und ständiger Einwirkung von äußeren Einflüssen schützt, ist ein entscheidender Faktor, wenn es darum geht, eine lebenslange hohe Ladeleistung aufrechtzuerhalten.
Orangefarbene Leiste

Getestet, um 50.000 Steckzyklen standzuhalten

Die mit TENDUR beschichteten Ladedosen bestätigen, dass der Kontaktabrieb kein Faktor ist, der zu einer Verringerung der Stromstärke führt. So tragen sie dazu bei, dass während der gesamten Lebensdauer des Fahrzeugs eine zuverlässige Hochleistungsladeleistung erhalten bleibt.

Orangefarbene Leiste

Lebenslange Ladeleistung

Herkömmliche Beschichtungstechnologien für Ladedosen sind für eine Lebensdauer von bis zu 10.000 Steckzyklen ausgelegt. TENDUR wurde jedoch getestet, um 50.000 Steckzyklen ohne Abrieb an der Kontaktzone zu überstehen und somit elektrische Stabilität zu gewährleisten.

Silberbeschichtete Klemmen
Standard-Silberklemme (Ag): Gesamtabrieb von Ag nach 2.000 Zyklen
Silbergraphit-Klemme
Silbergraphit-Oberflächenbeschichtung (AgC) TENDUR: Minimaler Abrieb von AgC nach 50.000 Zyklen

Die Anwendung der TENDUR-Oberflächenbeschichtung auf den Kontakten der Ladesteckdose bestätigt, dass der Kontaktabrieb kein Faktor ist, der zu einer Verringerung der Stromstärke führt. So tragen sie dazu bei, dass während der gesamten Lebensdauer des Fahrzeugs die zuverlässige Hochleistungsladeleistung erhalten bleibt, die die nächste Generation von Fahrern erwartet. Die Anwendung alternativer Oberflächenbeschichtungstechnologien kann zu Abrieb führen, der sich negativ auf die Aufladung des Fahrzeugs auswirken könnte.