Dieses Produkt ist momentan nicht erhältlich. Bitte wenden Sie sich für mehr Informationen oder bei Fragen zu Distributorenbestand an uns.

Übersicht

Vorteile

  • Auswechselbarkeit
  • Bewährte Stabilität und Zuverlässigkeit
  • Schnelles Ansprechen
  • PTFE-isolierte Zuleitungsdrähte
  • Thermisch leitfähige Epoxydbeschichtung
  • Temperaturbereich -40 °C bis +125 °C
  • Kundenspezifische Messsonden erhältlich

Anwendungen

  • Temperaturerfassung, -steuerung und -kompensation
  • Instrumentierung mit engen Toleranzen
  • Allgemeine Instrumentierungsanwendungen
  1. Webinar: NTC-Grundlagen (Englisch)

NTC-Grundlagen: Grundlagen der NTC-Sensoren (Negative Temperature Coefficient – negativer Temperaturkoeffizient), Technologievergleiche, Anwendungen und mehr

FAQ

Häufig gestellte Fragen

Wie kann ich mehr über die Genauigkeit von NTC-Thermistoren erfahren, einschließlich: Genauigkeit, Auswechselbarkeit, Beta-Toleranz, Toleranzvergleich, Stabilität, Verschiebung und Ausfälle durch Flüssigkeit?

Bei der Entwicklung des besten Temperaturfühlers für bestimmte Anwendungen besteht der Prozess aus einer Reihe von Entscheidungen, um Ihren Anwendungsanforderungen zu entsprechen und zugleich die Schlüsselparameter zu berücksichtigen. Die Auswahl des besten Temperatursensors ist ein wichtiger Teil des Prozesses. Laden Sie unseren Anwendungshinweis herunter, um mehr über diese Details zu erfahren.  Sensorleistung des NTC-Thermistors

 

 

Welche Überlegungen für Tests gibt es bei der Entwicklung eines NTC-Thermistors?

Thermistoren sind hitzeempfindliche Geräte, die von allen Wärmeenergiequellen beeinflusst werden. Sie werden u. a. durch Umgebungstemperatur, Eigenerwärmung, geleitete Hitze, Wärme- und Sonnenstrahlung beeinflusst. Ein geeigneter Testaufbau berücksichtigt diese Effekte und ist in der Lage, ihren Einfluss zu quantifizieren oder zu minimieren. Laden Sie unseren Anwendungshinweis herunter, um mehr zu erfahren. Überlegungen zur NTC-Thermistorprüfung

 

Wie werden Temperatursensoren in der Durchflussmessung eingesetzt?

NTC-Thermistoren werden meistens bei Temperaturmessungen oder -steuerungen verwendet, bei denen die Leistung auf ein Minimum reduziert wird, um Fehler durch Selbsterwärmung zu verhindern. Ein Thermistor, der absichtlich durch Selbsterwärmung deutlich über die Umgebungstemperatur erhitzt wird, kann als Strömungsdetektor verwendet werden.  Weitere Details können Sie hier herunterladen: NTC-Thermistoren für Gasdurchflussmessung

 

Wie spezifiziere ich NTC-Thermistoren in Anwendungen, bei denen der Sensor einer Strahlung ausgesetzt ist?

Lesen Sie häufig gestellte Fragen in Verbindung mit NTC-Thermistoren unter Strahleneinwirkung.  

NTC-Leistung in Umgebungen mit Strahlungseinwirkung | FAQs

Eigenschaften

Bitte lesen Sie die Produktunterlagen oder kontaktieren Sie uns, wenn Sie aktuelle Informationen zu Zulassungen oder Freigaben benötigen. 

Produktmerkmale

  • Diskreter NTC – Sensortyp  NTC-Thermistor mit Epoxydbeschichtung

  • Toleranz β-Wert (%) ±.5

Signalmerkmale

  • Beta-Wert 25/85 (K) 3694, 3942, 3976, 4261

Sonstige Eigenschaften

  • Drahtverbindung  Offenes Ende

Abmessungen

  • Diskreter NTC – Kabellänge (mm) 76

Verwendungsbedingungen

  • Widerstand (bei 25 °C) (kΩ) 2.252, 3, 5, 10, 30, 50, 100

  • Diskreter NTC – Umgebungstemperaturbereich (°C) -40 – 125

  • Temperaturgenauigkeit (°C) ±.05 von 0 bis 70, ±.1 von 0 bis 70, ±.2 von 0 bis 70, ±.2 von 0 bis 70, ± 1 von 0-70

  • Maximale Temperatur  125 °C [ 257 °F ]

Betrieb/Anwendung

  • Draht-/Hüllenverbindung  30 AWG Versilbertes Kupfer, Weiß TFE-isoliert .024 Zoll AD

Verpackungsmerkmale

  • Diskreter NTC – Gehäuse  Epoxyd radial diskret

Referenznummer

  • TE-interne Teilenummer CAT-NTC0064

Literatur

Datenblätter/ Katalogseiten