Foundation

Zugang zu Technologie und Entwicklung für alle ist unsere Aufgabe

Vernetzung und Stärkung von Gemeinschaften weltweit

Die TE Connectivity Foundation ist die Unternehmensstiftung von TE Connectivity und engagiert sich dafür, Gemeinschaften weltweit durch Zugang zu Technologie und Entwicklung für alle zu vernetzen und zu stärken. Der besondere Schwerpunkt liegt auf Frauen und benachteiligten Bevölkerungsgruppen. Im Jahr 2017 hat die TE Connectivity Foundation einjährige Förderungen im Gesamtvolumen von 1,25 Millionen USD an drei Organisationen vergeben, die diese Mission unterstützen.

FIRST Global
FIRST Global führt anspruchsvolle, internationale Robotik-Wettbewerbe durch, die sich auf die Lösung großer globaler Herausforderungen konzentrieren. Die Teilnehmer unterschiedlicher Herkunft und Geschlechter sind Oberstufenschüler aus der ganzen Welt. Die Förderung der TE Connectivity Foundation hilft dabei, den Wettbewerb auf Länder auszuweiten, in denen Mädchen normalerweise nicht die Chance gleichwertiger Bildung oder außerschulischer MINT-Aktivitäten erhalten. Sie hilft auch dabei, den Teams die Ausstattungen und Materialien zur Verfügung zu stellen, die zur Teilnahme benötigt werden.
Girl Up
Girl Up ist eine weltweite Kampagne zur Entwicklung von Führungskräften, die von der UN Foundation ins Leben gerufen wurde. Die GIRLHERO-Lösungslabors und MINT-Bootcamps von Girl Up bieten eintägige „Hackathon“-Veranstaltungen an, bei denen Mädchen zusammenkommen, um MINT-Lösungen für soziale Fragen (z. B. Zugang zu Bildung und Gesundheitsinformationen) im Rahmen der Gleichstellung zu entwickeln. Die Förderung der TE Connectivity Foundation unterstützt die Bildung von fünf GIRLHERO-Lösungslabors und MINT-Bootcamps.
SMASH
SMASH ist ein Programm des Level Playing Field Institute (Institut für Wettbewerbsgleichheit), das benachteiligten farbigen Schülern über ein kostenloses, mehrjähriges College-Vorbereitungsprogramm Zugang zu Technologie und Entwicklung anbietet. Zurzeit läuft das Programm in mehreren Regionen der USA. Die Förderung der TE Connectivity Foundation hilft SMASH dabei, sich auf neue US-amerikanische Märkte auszudehnen, sein Konzept auszuweiten und ein Absolventen-Netzwerk zu gründen, um diejenigen, die das Programm abgeschlossen haben, auch anschließend zu unterstützen. Dies erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass diese Schüler auch weiterhin im MINT-Bereich arbeiten werden.
„Wir glauben, dass die Hilfe zum Aufbau starker Gemeinschaften und eine Ausweitung des Zugangs zu Bildung und Karrieren im Bereich Technologie und Entwicklung entscheidend dafür sind, einen nachhaltigen internationalen Pool an Arbeitskräften und sinnvolle Arbeitschancen für alle zu schaffen. Die drei Organisationen, die wir für die Unterstützung ausgewählt haben, machen genau das. Wir freuen uns auf die Zusammenarbeit mit jeder von ihnen und darauf, zu erfahren, welche Auswirkungen ihre Programme auf Frauen und benachteiligte Bevölkerungsgruppen haben werden.“
Karen Leggio,
Senior Vice President und General Manager, Automotive Americas, TE Connectivity & Chair of the TE Foundation Board of Trustees
„Ich möchte mich bei der TE Connectivity Foundation für die hervorragende Unterstützung unserer Aufgabe bedanken, Schüler auf der ganzen Welt zu inspirieren, die erste echte vernetzte Generation zu werden, die zusammenarbeitet, um die größten Herausforderungen der Menschheit zu bewältigen. Ich bin mir sicher, dass die frühe und bedeutende Unterstützung der TE Connectivity Foundation dazu beitragen wird, dass die FIRST Global weltweit Einfluss nimmt.“
Dean Kamen,
Gründer, FIRST Global & President, DEKA Research & Development Corporation