48 Volt-Bordnetz

48 Volt-Bordnetz

Die Mildhybrid-Technologie auf 48 Volt-Basis wird sich bei Autos vorteilhaft auf Wirkungsgrad, Fahreigenschaften und Bordnetzstabilität auswirken. Bei TE finden Sie die richtige Verbindungstechnik für die aufkommende Mildhybridisierung.

Leistungs- und Datenverteilung

Technologietransfer von 12 Volt- und Hochspannungsübertragung

Die Elektrifizierung eines Pkw-Antriebsstrangs mit einem zusätzlichen 48 Volt-System bietet einen besonders attraktiven Vorteilsmix: Die Energierückgewinnung mittels Nutzbremse unterstützt Strategien zur Reduzierung von Kraftstoffverbrauch und CO2-Emissionen. Das von einem 48 Volt-Elektromotor bereitgestellte zusätzliche Drehmoment unterstützt einen Downsized-Verbrennungsmotor in der Beschleunigungsphase. In ein 48 Volt-Bordnetz können vorhandene und neue elektrische Verbraucher mit hohem Strombedarf integriert werden und dort eine höhere Effizienz entfalten. Und schließlich kann gespeicherte elektrische Energie ein 12 Volt-Bordnetz stabilisieren.

All das ist zu verhältnismäßig niedrigen Kosten zu realisieren. Zum einen sind die Bauelemente kompakt und leicht zu integrieren. Zum anderen ist eine 48 Volt-Gleichstromanlage nach ECE-Regelung R 100 eigensicher. Kostenaufwendige Schirmungs- und Schutzmaßnahmen sind nicht erforderlich. Eine Herausforderung besteht hingegen darin, dass ein Spannungspegel dieser Größenordnung zwar noch berührungssicher sein mag, das Trennen von Verbindungen unter Last (= im spannungsführenden Zustand) aber einen elektrischen Lichtbogen erzeugt. Als weitere Anforderung stellt sich bei einer 48 Volt-Steckverbindertechnologie der Schutz gegen elektrochemische Korrosion. Die mit der höheren Spannung zu verwendenden Steckverbinder und Relais sind somit entsprechend anzupassen bzw. sorgfältig für diesen Einsatz auszuwählen.

TE Connectivity verfügt sowohl in der 12 Volt-Verbindungstechnik als auch bei Hochspannungsverbindern über sehr große Erfahrung, die uns heute geeignete Produkte für die 48 Volt-Verbindungstechnik anbieten lässt – wie zum Beispiel die abgedichteten Hochleistungs-Steckverbinder HDSCS (Heavy Duty Sealed Connector Series) mit für 48 Volt kompatibler Kriech- und Luftstrecke. TE hat ein exemplarisches Design basierend auf der MCON 12 Anschlusstechnik entwickelt. Dieses 2-polige Steckverbindersystem zeichnet sich durch einzeln abgedichtete Kontaktkammern aus. Es verhindert den Eintritt von Wasser und hierdurch bedingte elektrolytische Korrosion. Gegenüber Hochspannungs-Steckverbindersystemen bietet das Design exakt die richtigen Eigenschaften im richtigen Kosten-Nutzen-Verhältnis. 

Zugehörige Produkte und Technologien