Sensoren für die Beatmung

Anwendung

SENSOREN FÜR DIE BEATMUNG

Beatmungsgeräte versorgen Patienten mit eingeschränkter Atemfunktion mechanisch mit Atemgas. Das Atemgas wird in der Regel mit Sauerstoff angereichert und mit einem durch das Gerät erzeugten positiven Druck in die Lunge befördert.

Sensoren für die Anästhesie
CPAP-Sensoren
Sensoren für invasive Beatmungsgeräte
Sensoren für Sauerstoffkonzentratoren

Die wichtigsten modernen Beatmungsgeräte für das Atemwegsmanagement sind Anästhesiesysteme, CPAP-Maschinen, invasive und nichtinvasive Beatmungsgeräte und Sauerstoffkonzentratoren. Moderne Beatmungsgeräte passen die Ein- und Ausatmung automatisch an die Bedürfnisse des Patienten an. Beatmungsgeräte gibt es in verschiedenen Ausführungen – als Notfallbeatmungsgeräte für den Rettungseinsatz, Langzeitbeatmungsgeräte für die Intensivpflege und mobile Heimbeatmungsgeräte. Ein wichtiges Merkmal bei der Ansteuerung (Triggerung) hochwertiger Beatmungsgeräte ist die frühzeitige Erkennung der Einatmungsphase des Patienten über eine Durchflussauslösung. Nur so kann das Gerät einen spontanen Atemzug mit einem voreingestellten Überdruck unterstützen, während die Atemanstrengung des Patienten auf ein Minimum reduziert wird. Gleichzeitig müssen die Messungen über den gesamten Durchflussbereich bei vielen Behandlungen hochgenau sein, um das Atemmuster des Patienten zuverlässig zu erkennen. In den heutigen Beatmungsgeräten wird daher die spontanen Atemzüge und die gesamte Atemtätigkeit des Patienten in der Regel durch einen hochempfindlichen thermischen Massenflusssensor oder einen hochdynamischen Differenzdrucksensor überwacht. Darüber hinaus müssen in Beatmungsgeräten der eingestellte Beatmungsdruck und das dem Patienten verabreichte Tidalvolumen genau überwacht werden, um eine sichere Funktion und damit den Behandlungserfolg zu gewährleisten. TE Connectivity bietet Druck-, Temperatur-, Positions-, Vibrations- und CO2-Erkennungssensoren zur Überwachung und Steuerung des Beatmungssystems für einen reibungslosen, gefilterten und effizienten Luftaustausch. Diese speziellen Sensoren erfassen Minutendurchflussraten um den Nullpunkt des Atemstroms und messen auch Durchflussmengen von mehreren Hundert l/min. Wir entwickeln und fertigen auch kundenspezifische Multi-Sensor-Module als einfache Plug-and-Play-Lösung für Beatmungsgeräte. Die Module integrieren mehrere Sensoren zu vollständig kalibrierten und geprüften Systemen mit Signalverarbeitung und eindeutigen Schnittstellen.

WEITERE INFORMATIONEN

LÖSUNGEN FÜR BEATMUNGSGERÄTE

THEMA             RESSOURCEN
CPAP Lösungsleitfaden
Invasive Beatmungsgeräte

Infografik

Lösungsleitfaden

Nichtinvasive Beatmungsgeräte

Infografik

Lösungsleitfaden

Sauerstoffkonzentratoren Lösungsleitfaden
Vertrauen und Verlässlichkeit für medizinische Sensoren für Zuhause Whitepaper