Ronald Zheng
Ronald Zheng
Geringer Platzbedarf und raue Umgebungen sind Herausforderungen, aber mir macht die Suche nach Lösungen Spaß.

Ronald Zheng, Produktmanager für Schrumpfkabelgarnituren in Asien, fungiert auch als Leiter des Produktmarketings für den Schiffbau und die Offshore-Industrie in dieser Region. Raue Umgebungen und Platzeinschränkungen machen es stets zu einer neuen Herausforderung, den speziellen Bedürfnissen unserer Kunden bei Stromverbindungen auf Schiffen und Bohrinseln gerecht zu werden. Ronald Zheng und sein funktionsübergreifendes Team arbeiten dafür, den Kunden die besten Produkte, Lösungen und Dienstleistungen anbieten zu können.

1

Welche Herausforderungen hält der Schiffbau für Sie bereit, und wie begegnen Sie diesen?

Geringer Platzbedarf und raue Umgebungen sind die Herausforderungen, wenn es um Stromverbindungen im Schiffbau geht. Wir bewältigen sie, indem wir zunächst die Ausgangslage beurteilen und anschließend unsere Kabelgarnituren unter Berücksichtigung sämtlicher Faktoren entwickeln und testen.

2

Was gefällt Ihnen an Ihrer Arbeit am besten?

Als Produktmanager schätze ich die Zusammenarbeit mit meinem Team und meinen Kunden bei der Entwicklung herausragender Produkte. Gemeinsam finden wir Lösungen und bauen langfristige Beziehungen auf.

3

Welche Branchentrends finden Sie am interessantesten?

Der technologische Fortschritt ermöglicht in Zukunft den Bau von Schiffen und Bohrinseln von bislang unerreichter Größe. Wir werden größere und komplexere Stromversorgungssysteme entwickeln müssen, die dem steigenden Stromverbrauch gewachsen sind. Außerdem legen Werften derzeit neue elektrisch angetriebene Schiffe auf Kiel, die TE neue Chancen bieten.

Ronald Zheng
Ronald Zheng
Geringer Platzbedarf und raue Umgebungen sind Herausforderungen, aber mir macht die Suche nach Lösungen Spaß.

Ronald Zheng, Produktmanager für Schrumpfkabelgarnituren in Asien, fungiert auch als Leiter des Produktmarketings für den Schiffbau und die Offshore-Industrie in dieser Region. Raue Umgebungen und Platzeinschränkungen machen es stets zu einer neuen Herausforderung, den speziellen Bedürfnissen unserer Kunden bei Stromverbindungen auf Schiffen und Bohrinseln gerecht zu werden. Ronald Zheng und sein funktionsübergreifendes Team arbeiten dafür, den Kunden die besten Produkte, Lösungen und Dienstleistungen anbieten zu können.

1

Welche Herausforderungen hält der Schiffbau für Sie bereit, und wie begegnen Sie diesen?

Geringer Platzbedarf und raue Umgebungen sind die Herausforderungen, wenn es um Stromverbindungen im Schiffbau geht. Wir bewältigen sie, indem wir zunächst die Ausgangslage beurteilen und anschließend unsere Kabelgarnituren unter Berücksichtigung sämtlicher Faktoren entwickeln und testen.

2

Was gefällt Ihnen an Ihrer Arbeit am besten?

Als Produktmanager schätze ich die Zusammenarbeit mit meinem Team und meinen Kunden bei der Entwicklung herausragender Produkte. Gemeinsam finden wir Lösungen und bauen langfristige Beziehungen auf.

3

Welche Branchentrends finden Sie am interessantesten?

Der technologische Fortschritt ermöglicht in Zukunft den Bau von Schiffen und Bohrinseln von bislang unerreichter Größe. Wir werden größere und komplexere Stromversorgungssysteme entwickeln müssen, die dem steigenden Stromverbrauch gewachsen sind. Außerdem legen Werften derzeit neue elektrisch angetriebene Schiffe auf Kiel, die TE neue Chancen bieten.