Sensoren für nichtinvasive Beatmungsgeräte

Anwendung

SENSOREN FÜR NICHTINVASIVE BEATMUNGSGERÄTE

Nichtinvasive Beatmungsgeräte versorgen Patienten, die unter akutem Atemversagen leiden, mit zusätzlichem Sauerstoff.

Diese nichtinvasiven Geräte können in einem Krankenhaus oder als tragbare Heimgeräte eingesetzt werden.  Die Geräte unterscheiden sich im Ausmaß der Atemhilfe. Invasive Beatmungsgeräte führen dem Patienten über einen künstlichen Atemweg (z. B. einen Schlauch) Luft zu. Bei einem weniger invasiven Ansatz unterstützen nichtinvasive Beatmungsgeräte die Atmung über eine Maske, die über die Nase und/oder den Mund gestülpt wird und somit einen endotrachealen Atemzugang überflüssig macht. Die nichtinvasive Beatmung bietet viele Vorteile gegenüber der invasiven Beatmung, da sie das Atmen erleichtert und den Gasaustausch verbessert. Bei beiden Gerätetypen kann die Luftzusammensetzung durch Hinzufügen von Sauerstoff und Entfernen von Kohlendioxiden angepasst werden, um den Sauerstoffgehalt im Blut zu erhöhen. Die nichtinvasive Beatmung wird hauptsächlich bei schweren Fällen von chronisch obstruktiver Lungenerkrankung (COPD) und bei akuter dekompensierter Herzinsuffizienz sowie bei anderen schweren Erkrankungen eingesetzt. Diese Art der Beatmung kann langfristig und zu Hause verwendet werden. Nichtinvasive Beatmungsgeräte enthalten Sensoren, die die Beatmung automatisch an die Bedürfnisse des Patienten anpassen und so eine bessere Vorhersage und Interpretation der Geräteleistung ermöglichen. Die technologischen Fortschritte ermöglichen eine neue Generation von Geräten, die neue Varianten von Beatmungsmodi bieten, die den Patientenkomfort und die Sicherheit erhöhen sowie die Therapieleistung und -effektivität verbessern. Sensoren ermöglichen in diesen Geräten die korrekte Luftströmung, die Beatmungssteuerung, den barometrischen Ausgleich, die Regelung der Lüftergeschwindigkeit sowie das Luft- und Gastemperaturmanagement. Unser breites Portfolio an Sensoren umfasst Technologien wie Druck, Temperatur, Feuchtigkeit und Vibration. Diese zeichnen sich durch ein kompaktes Design und eine hervorragende Langzeitstabilität für eine optimale Systemzuverlässigkeit aus. Durch das Hinzufügen unserer Sensoren zu diesen nichtinvasiven Geräten sind Patienten in der Lage, vertrauenswürdige, genaue Messungen zu erhalten.