Produkte (66) Übersicht
Druckmessumformer von TE

Druckmessumformer und Druckgeber

TE Connectivity (TE) entwickelt und fertigt Druckmessumformer und Druckgeber für Drücke von unter 1 psi bis 100.000 psi.

TE fertigt Druckmessumformer mithilfe von Sensortechnologien, die genaue und wiederholbare Ergebnisse mit Langzeitstabilität bieten.  Messumformer können für Relativ-, Sealed Gage-, Vakuum-, Absolut- und Differenzialdruck konfiguriert werden. Mit sieben Standardwerkstoffen sind Druckmessumformer von TE für den Einsatz mit korrosionsfördernden Flüssigkeiten und Gasen sowie in rauen Umgebungen geeignet. Verschiedene Konfigurationen sind gemäß den aktuellen internationalen Normen für den Einsatz an gefährlichen Orten zertifiziert. Wo Standardprodukte nicht ausreichen, entwickelt TE eine Variante oder einen individuellen Druckmessumformer nach Kundenvorgaben.

Industrieller Druckmessumformer MSP300
Industrieller Druckmessumformer M7100
Industrieller Druckmessumformer U5200
Industrieller Druckmessumformer AST20HA
Druckmessumformer für die Schwerindustrie FP110
Druckmessumformer für die Schwerindustrie P105
Druckmessumformer für die Schwerindustrie P900
Druckmessumformer für die Schwerindustrie P1200
Miniatur-Druckmessumformer EB100
Miniatur-Druckmessumformer EPB-PW
Miniatur-Druckmessumformer EPRB1
Miniatur-Druckmessumformer XP5
  1. Formel E Drucksensor (Englisch)

Die Partnerschaft von TE Connectivity (TE) mit Andretti Autosport geht über das Logo auf dem Formel-E-Auto hinaus. Erfahren Sie vom Andretti-Team, wie der Druckmessumformer der EB100 Serie im Fahrzeuggetriebe eingesetzt wird.

Druckmessumformer für gefährliche Standorte AST4400
Druckmessumformer für gefährliche Standorte AST43LP
Druckmessumformer für gefährliche Standorte AST46SW
Druckmessumformer für gefährliche Standorte AST46DS
Differenzialdruck-Messumformer AST5100
Differenzialdruck-Messumformer AST5400
Differenzialdruck-Messumformer AST5300
Differenzialdruck-Messumformer D5100
Füllstand-Druckmessumformer AST4510
Füllstand-Druckmessumformer AST4530
Füllstand-Druckmessumformer LM
Füllstand-Druckmessumformer U5700

Häufig gestellte Fragen

F: Was ist der Unterschied zwischen einem Drucksensor, einem Druckmessumformer und einem Druckgeber?

A: Diese Begriffe werden häufig – ungeachtet der nachstehenden Begriffsbestimmungen – synonym verwendet. Die exakten Definitionen können sich aber von Quelle zu Quelle unterscheiden. Bei den folgenden handelt es sich um allgemein gehaltene Definitionen. Ein Drucksensor produziert typischerweise ein Ausgangssignal im Millivoltbereich. Ein Druckmessumformer hingegen verfügt über einen verstärkten Spannungsausgang und ein Druckgeber bietet ein 20-mA-Ausgangssignal.  

 

F: Was bedeutet Langzeitstabilität? Welchen Einfluss hat sie auf Messungen?

A: Langzeitstabilität bezieht sich normalerweise auf die Alterung von Komponenten und die im Laufe der Zeit nachlassende Spannung der Metallmembran zurückzuführende Nullpunktverschiebung. Normalerweise verursacht sie eine Zunahme oder Abnahme des Nullpunktwerts im Laufe der Zeit. Unabhängige Tests belegen, dass dieser Wert nach 1.500 Stunden unter dem Einfluss ständig wechselnder Temperatur- und Druckwerte weniger als 0,25 % beträgt.

 

Erfahren Sie mehr: Häufig gestellte Fragen zu Druckmessumformern

F: Was ist der Unterschied zwischen einem Drucksensor, einem Druckmessumformer und einem Druckgeber?

A: Diese Begriffe werden häufig – ungeachtet der nachstehenden Begriffsbestimmungen – synonym verwendet. Die exakten Definitionen können sich aber von Quelle zu Quelle unterscheiden. Bei den folgenden handelt es sich um allgemein gehaltene Definitionen. Ein Drucksensor produziert typischerweise ein Ausgangssignal im Millivoltbereich. Ein Druckmessumformer hingegen verfügt über einen verstärkten Spannungsausgang und ein Druckgeber bietet ein 20-mA-Ausgangssignal.  

 

F: Was bedeutet Langzeitstabilität? Welchen Einfluss hat sie auf Messungen?

A: Langzeitstabilität bezieht sich normalerweise auf die Alterung von Komponenten und die im Laufe der Zeit nachlassende Spannung der Metallmembran zurückzuführende Nullpunktverschiebung. Normalerweise verursacht sie eine Zunahme oder Abnahme des Nullpunktwerts im Laufe der Zeit. Unabhängige Tests belegen, dass dieser Wert nach 1.500 Stunden unter dem Einfluss ständig wechselnder Temperatur- und Druckwerte weniger als 0,25 % beträgt.

 

Erfahren Sie mehr: Häufig gestellte Fragen zu Druckmessumformern

Literatur
Druckmessumformer von TE

Druckmessumformer und Druckgeber

TE Connectivity (TE) entwickelt und fertigt Druckmessumformer und Druckgeber für Drücke von unter 1 psi bis 100.000 psi.

TE fertigt Druckmessumformer mithilfe von Sensortechnologien, die genaue und wiederholbare Ergebnisse mit Langzeitstabilität bieten.  Messumformer können für Relativ-, Sealed Gage-, Vakuum-, Absolut- und Differenzialdruck konfiguriert werden. Mit sieben Standardwerkstoffen sind Druckmessumformer von TE für den Einsatz mit korrosionsfördernden Flüssigkeiten und Gasen sowie in rauen Umgebungen geeignet. Verschiedene Konfigurationen sind gemäß den aktuellen internationalen Normen für den Einsatz an gefährlichen Orten zertifiziert. Wo Standardprodukte nicht ausreichen, entwickelt TE eine Variante oder einen individuellen Druckmessumformer nach Kundenvorgaben.

Industrieller Druckmessumformer MSP300
Industrieller Druckmessumformer M7100
Industrieller Druckmessumformer U5200
Industrieller Druckmessumformer AST20HA
Druckmessumformer für die Schwerindustrie FP110
Druckmessumformer für die Schwerindustrie P105
Druckmessumformer für die Schwerindustrie P900
Druckmessumformer für die Schwerindustrie P1200
Miniatur-Druckmessumformer EB100
Miniatur-Druckmessumformer EPB-PW
Miniatur-Druckmessumformer EPRB1
Miniatur-Druckmessumformer XP5
  1. Formel E Drucksensor (Englisch)

Die Partnerschaft von TE Connectivity (TE) mit Andretti Autosport geht über das Logo auf dem Formel-E-Auto hinaus. Erfahren Sie vom Andretti-Team, wie der Druckmessumformer der EB100 Serie im Fahrzeuggetriebe eingesetzt wird.

Druckmessumformer für gefährliche Standorte AST4400
Druckmessumformer für gefährliche Standorte AST43LP
Druckmessumformer für gefährliche Standorte AST46SW
Druckmessumformer für gefährliche Standorte AST46DS
Differenzialdruck-Messumformer AST5100
Differenzialdruck-Messumformer AST5400
Differenzialdruck-Messumformer AST5300
Differenzialdruck-Messumformer D5100
Füllstand-Druckmessumformer AST4510
Füllstand-Druckmessumformer AST4530
Füllstand-Druckmessumformer LM
Füllstand-Druckmessumformer U5700

Häufig gestellte Fragen

F: Was ist der Unterschied zwischen einem Drucksensor, einem Druckmessumformer und einem Druckgeber?

A: Diese Begriffe werden häufig – ungeachtet der nachstehenden Begriffsbestimmungen – synonym verwendet. Die exakten Definitionen können sich aber von Quelle zu Quelle unterscheiden. Bei den folgenden handelt es sich um allgemein gehaltene Definitionen. Ein Drucksensor produziert typischerweise ein Ausgangssignal im Millivoltbereich. Ein Druckmessumformer hingegen verfügt über einen verstärkten Spannungsausgang und ein Druckgeber bietet ein 20-mA-Ausgangssignal.  

 

F: Was bedeutet Langzeitstabilität? Welchen Einfluss hat sie auf Messungen?

A: Langzeitstabilität bezieht sich normalerweise auf die Alterung von Komponenten und die im Laufe der Zeit nachlassende Spannung der Metallmembran zurückzuführende Nullpunktverschiebung. Normalerweise verursacht sie eine Zunahme oder Abnahme des Nullpunktwerts im Laufe der Zeit. Unabhängige Tests belegen, dass dieser Wert nach 1.500 Stunden unter dem Einfluss ständig wechselnder Temperatur- und Druckwerte weniger als 0,25 % beträgt.

 

Erfahren Sie mehr: Häufig gestellte Fragen zu Druckmessumformern

F: Was ist der Unterschied zwischen einem Drucksensor, einem Druckmessumformer und einem Druckgeber?

A: Diese Begriffe werden häufig – ungeachtet der nachstehenden Begriffsbestimmungen – synonym verwendet. Die exakten Definitionen können sich aber von Quelle zu Quelle unterscheiden. Bei den folgenden handelt es sich um allgemein gehaltene Definitionen. Ein Drucksensor produziert typischerweise ein Ausgangssignal im Millivoltbereich. Ein Druckmessumformer hingegen verfügt über einen verstärkten Spannungsausgang und ein Druckgeber bietet ein 20-mA-Ausgangssignal.  

 

F: Was bedeutet Langzeitstabilität? Welchen Einfluss hat sie auf Messungen?

A: Langzeitstabilität bezieht sich normalerweise auf die Alterung von Komponenten und die im Laufe der Zeit nachlassende Spannung der Metallmembran zurückzuführende Nullpunktverschiebung. Normalerweise verursacht sie eine Zunahme oder Abnahme des Nullpunktwerts im Laufe der Zeit. Unabhängige Tests belegen, dass dieser Wert nach 1.500 Stunden unter dem Einfluss ständig wechselnder Temperatur- und Druckwerte weniger als 0,25 % beträgt.

 

Erfahren Sie mehr: Häufig gestellte Fragen zu Druckmessumformern