High Performance Interconnects (HPI)

Ausgelegt für Vielseitigkeit

HPIs (High Performance Interconnects) sind für eine vertikale und horizontale (rechtwinklige) Steckverbindermontage geeignet und somit vielseitig einsetzbar. Dank der rechtwinkligen Stifte kann das Produkt zudem in viele andere Branchenprodukte gesteckt werden. Die ein- und zweireihigen Pfostensteckleisten sind in verschiedenen Farben verfügbar, sodass die Kunden ihre Systeme farblich kennzeichnen können. Die einreihigen Steckverbinder verfügen über 2 bis 16 Positionen, die zweireihigen über 10, 20, 30 und 40 Positionen. Das HPI Kabel-an-Leiterplatte-Steckverbindersystem ist mit Rastern von 1,0 mm, 1,5mm, 2,0 mm, 2,5 mm und 3,96 mm verfügbar.

Produkteigenschaften

High Performance Interconnects (HPI)
  • Hohe Zuverlässigkeit und Leistung
  • Rechtwinklige Stifte auswechselbar gegen Produkte von Wettbewerbern
  • Stiftleiste + COSI Steckverbinder (Crimp On Snap In)
  • Testberichte für branchenübergreifende Nutzung verfügbar
  • Polarisiert
  • Positive Arretierung mit hörbarem Klicken beim Stecken
  • Verschiedene Farben für die Farbkennzeichnung des Systems verfügbar
  • AWG 30-24

2-16

Positionen – einreihig

10-40

Positionen – zweireihig

Häufig gestellte Fragen

F: Welche Drahtgröße (AWG) sollten Sie verwenden?

A: Die HPI Lösung von TE eignet sich für Einzeldraht von AWG 22 bis 32. Beachten Sie, dass mit zunehmender AWG-Maßeinheit die Größe des Einzeldrahts abnimmt. So ist z. B. AWG 32 kleiner als AWG 22 und verfügt daher wahrscheinlich über eine geringere Stromführungskapazität.

 

F: Werden Signale oder Schwachstrom durch das gesamte Gerät geleitet?
A: HPI Produkte sind einfache Verbindungslösungen, mit denen für eine Vielzahl von Anwendungen in zahlreichen Branchen Signale oder Schwachstrom übertragen werden können.

Erfahren Sie mehr über High Performance Interconnects (HPI)