Produkte (17) Übersicht
S-Video-Steckverbinder

Kostengünstige Super-Video-übertragung

S-Video-Steckverbinder (Super Video oder Separate Video) werden häufig für Fernsehgeräte, DVD-Player, High-End-Videorekorder, digitale Fernsehempfänger, DVRs und Spielkonsolen eingesetzt.

Selbst in Europa sind fast alle TV-Ausgänge der Grafikkarten mit S-Video-Steckverbindern ausgestattet. Die S-Video-Signale werden in der Regel über Mini-DIN-Steckverbinder mit vier Stiften und einer Anschlussimpedanz von 75 Ohm übertragen. Abgesehen von der Impedanzanforderung entsprechen diese Kabel den gewöhnlichen Mini-DIN-Kabeln und können für die S-Video-Übertragung verwendet werden. S-Video-Kabel sind im Vergleich zu Komponenten- oder digitalen Steckverbinderkabeln kostengünstig, da sie häufig für DVD-Player eingesetzt werden und im Gegensatz zu Kabeln für hohe Bandbreiten mühelos erhältlich sind.  

Wussten Sie schon?

Wussten Sie schon?

Die Trennfunktion des S-Video-Steckverbinders bietet ein schärferes Bild. Die einen sagen, das S in S-Video steht für „separat“, andere meinen, es bedeutet „super“. Unabhängig davon wissen wir jedoch, dass die S-Video-Technologie Videosignale über ein Kabel überträgt und dabei die Videodaten in separate Farb- und Helligkeitssignale aufteilt. Auf Fernsehgeräten sorgt diese Technologie für ein schärferes Bild als Composite Video (bei dem die Videodaten als Einzelsignal über eine Leitung übertragen werden) und somit für ein „Supervideoerlebnis“.

Anwendungen: S-Video-Steckverbinder

Unterhaltungselektronik
  • TVs, DVDs und DVRs
  • High-End-Videorekorder
  • Digitale Fernsehempfänger
  • Spielkonsolen
Fernsehgerät
TVs, DVDs und DVRs
Camcorder
High-End-Videorekorder
Digitalempfänger
Digitale Fernsehempfänger
Spiele
Spielkonsolen
S-Video-Steckverbinder

Kostengünstige Super-Video-übertragung

S-Video-Steckverbinder (Super Video oder Separate Video) werden häufig für Fernsehgeräte, DVD-Player, High-End-Videorekorder, digitale Fernsehempfänger, DVRs und Spielkonsolen eingesetzt.

Selbst in Europa sind fast alle TV-Ausgänge der Grafikkarten mit S-Video-Steckverbindern ausgestattet. Die S-Video-Signale werden in der Regel über Mini-DIN-Steckverbinder mit vier Stiften und einer Anschlussimpedanz von 75 Ohm übertragen. Abgesehen von der Impedanzanforderung entsprechen diese Kabel den gewöhnlichen Mini-DIN-Kabeln und können für die S-Video-Übertragung verwendet werden. S-Video-Kabel sind im Vergleich zu Komponenten- oder digitalen Steckverbinderkabeln kostengünstig, da sie häufig für DVD-Player eingesetzt werden und im Gegensatz zu Kabeln für hohe Bandbreiten mühelos erhältlich sind.  

Wussten Sie schon?

Wussten Sie schon?

Die Trennfunktion des S-Video-Steckverbinders bietet ein schärferes Bild. Die einen sagen, das S in S-Video steht für „separat“, andere meinen, es bedeutet „super“. Unabhängig davon wissen wir jedoch, dass die S-Video-Technologie Videosignale über ein Kabel überträgt und dabei die Videodaten in separate Farb- und Helligkeitssignale aufteilt. Auf Fernsehgeräten sorgt diese Technologie für ein schärferes Bild als Composite Video (bei dem die Videodaten als Einzelsignal über eine Leitung übertragen werden) und somit für ein „Supervideoerlebnis“.

Anwendungen: S-Video-Steckverbinder

Unterhaltungselektronik
  • TVs, DVDs und DVRs
  • High-End-Videorekorder
  • Digitale Fernsehempfänger
  • Spielkonsolen
Fernsehgerät
TVs, DVDs und DVRs
Camcorder
High-End-Videorekorder
Digitalempfänger
Digitale Fernsehempfänger
Spiele
Spielkonsolen