Schiffbau und Offshore-Industrie

Fallbeispiel

Bewährungsprobe in extremen Umgebungen

Eine große Anzahl feuerbeständiger Kabelmuffen, die zudem schnell und einfach zu montieren sind, müssen in kürzester Zeit konstruiert, geprüft und bereitgestellt werden.

Hintergrund

In der Nordsee herrschen mit die härtesten Bedingungen für die Durchführung von Installationen und die Lebensdauer von Produkten. Die Durchschnittstemperatur der Nordsee liegt in den Sommermonaten bei 17 °C und im Winter bei 6 °C. Der Salzgehalt liegt bei 34-35 g Salz pro Liter Wasser.

Die Herausforderung

Nicht selten wird die Nordsee von Sturmfluten heimgesucht, bei denen es zu Hochwasser kommt. Ursache sind Tiefdruckgebiete mit starken Sturmböen, die auf die Meeresoberfläche treffen. Die Herausforderung für die Entwickler bei Raychem, einer Marke von TE, war es, in kurzer Zeit eine große Anzahl feuerbeständiger Muffen zu konstruieren, zu prüfen und zu produzieren, die sich zudem schnell und einfach montieren lassen sollten.

Lösung

TE führte ein beschleunigtes Entwicklungsprogramm zur Prüfung und Herstellung von robusten, leistungsstarken und langlebigen Produkten ein. Dies führte zu der Entwicklung von feuerbeständigen Niederspannungs- und Mittelspannungsmuffen für Steuerungs-, Kommunikations- und Stromkabel, die den hohen Anforderungen des Kunden entsprachen. 

Das Ergebnis

Die Tatsache, dass sie mehr als 40 Jahre nach der Installation immer noch in Betrieb sind, belegt die Belastbarkeit und Zuverlässigkeit dieser speziell von TE entwickelten Lösungen!

 

40+

Jahre im Betrieb

35 g

Salz pro Liter Wasser