Elektroschrott in Europa: Österreich

Elektroschrott in Europa: Österreich

Sammlungs- und Recyclingregelungen

Sammlungs- und Recyclingregelungen in Österreich

Im Rahmen des am 13. August 2005 in Kraft getretenen österreichischen Erlasses zur Abfallvermeidung sowie zur Sammlung, zur Behandlung, zum Recycling und zur Verwertung von elektrischen und elektronischen Geräten (WEEE-Erlass) ist TE verpflichtet, nach dem 13. August 2005 erworbene Geräte zu sammeln, zu behandeln, zu recyceln und zu verwerten, die Ihre Altgeräte eins zu eins ersetzen. Die Altgeräte, die durch Ihren Kauf eines neuen Geräts von TE ersetzt werden, gelten als historische Altgeräte. 

Im Rahmen des WEEE-Erlasses ist TE zudem verpflichtet, Regelungen für die Sammlung, die Behandlung, das Recycling und die Verwertung jeglicher neuer, nach dem 13. August 2005 von TE erworbenen elektrischen und elektronischen Geräte zu etablieren, die für den Zeitpunkt gelten, ab dem die Neugeräte zu Elektroschrott werden. Diese werden als neue Elektro- und Elektronik-Altgeräte bezeichnet.

Die Produkte von TE sind zu äußerst wettbewerbsfähigen Preisen erhältlich. Jede Steigerung der Betriebskosten von Herstellern wie TE schlägt sich in der Regel in einer Preiserhöhung für das Produkt nieder. TE hat sich aber dazu entschlossen, nicht die Produktpreise zu erhöhen, sondern stattdessen diese neuen Umweltkosten direkt mit unseren Kunden zu teilen. Bei allen neuen Umweltkosten, die für unsere Produkte anfallen, steht Transparenz für uns an erster Stelle.

Unser Ansatz für die Teilung dieser neuen Umweltkosten lautet:
  • TE trägt die Kosten für die Behandlung, das Recycling und die Verwertung von Elektro- und Elektronik-Altgeräten, um die Vorgaben des WEEE-Erlasses zu erfüllen.
  • TE trägt die Kosten für die Datenverwaltung und die Berichterstattung gegenüber dem Bundesministerium für Land- und Forstwirtschaft, Umwelt und Wasserwirtschaft, um die Einhaltung aller Verwaltungsvorschriften im Zusammenhang mit dem WEEE-Erlass zu belegen.
  • Sie tragen die Kosten für den Transport Ihrer Elektro- und Elektronik-Altgeräte zu dem Recyclingbetrieb, der von TE für Österreich angegeben wurde.

TE hat einen Recyclingvertrag mit dem European Advanced Recycling Network (EARN) abgeschlossen und trägt alle Kosten für die Behandlung, das Recycling und die Verwertung der Geräte nach deren Abgabe bei der EARN-Recyclinganlage in Österreich. Alle neuen Elektro- und Elektronik-Altgeräte, die aus dem Erwerb von TE-Produkten resultieren, werden als unbedenklicher Elektroschrott eingestuft.

Sie sind dafür verantwortlich, die Sammlung und den Transport zum Recyclingbetrieb zu organisieren und die Kosten dafür zu übernehmen. Im Rahmen der österreichischen Elektroschrottbestimmungen können Sie historische und neue Elektro- und Elektronik-Altgeräte von einem Spediteur Ihrer Wahl zum EARN-Recyclingbetrieb transportieren lassen.

Bei größeren Schrottmengen können Sie sich direkt an den Recyclingbetrieb wenden, um alternative Sammlungsmethoden zu vereinbaren und zu bezahlen. Die EARN-Recyclinganlage in Österreich ist

RecyclingbetriebTelefonnummerWebsite
Stena Ecotronics (Österreich)+43 78646 03www.stenametall.com

Damit EARN TE-Geräte bei deren Abgabe im Recyclingbetrieb besser als solche identifizieren kann, laden Sie bitte das Recyclingetikett für Kunden in Österreich herunter. Füllen Sie das Etikett mit Ihren Unternehmensdaten aus und bringen Sie es an einem geeigneten Behälter für den Transport zur EARN-Anlage an.

Recyclingetikett für Österreich