TE Sensoren in Luft- und Raumfahrt

Geschwindigkeit von 2.468 km/h

Eine Rakete ist aus struktureller, aerodynamischer und betrieblicher Sicht äußerst komplex. Unsere Miniatur-Drucksensoren mit flachem Profil sind an verschiedenen kritischen Stellen auf der Hülle (Außenfläche) der Raketenzelle eingebettet.

Beim Raketenstart werden diese Drucksensoren der Luft ausgesetzt, die über die Oberflächen der Rakete strömt.  

Da beim Start sehr hohe Geschwindigkeiten erreicht werden (Mach 4 oder knapp 5000 km/h), übt die Luft erheblichen Druck und Kräfte auf die Raketenhülle und -zelle aus – eine äußerst raue Umgebung! Unsere Drucksensoren überwachen diese Kräfte, damit sichergestellt wird, dass die Auslegungs-grenzwerte der Raketenzelle nicht überschritten werden. Diese Daten werden auch als Richtlinie für die Konstruktion zukünftiger Raketenzellen genutzt, um diese noch zuverlässiger, robuster und sicherer zu machen. Des Weiteren sind die von den Drucksensoren gelieferten Daten ein sehr wichtiges Analysetool, falls etwas schiefgeht.

  1. Fortschrittliche Luftfahrt durch intelligente Sensoren (Englisch)

Das Höhenleitwerk ist der komplizierteste Motor eines Flugzeugs, und die Sensoren von TE tragen dazu bei, dass es zu keinem Ausfall kommt. Sehen Sie sich an, wie unsere Sensoren die Crew beim Einschalten des Zusatzsystems des Motors alarmieren, die Piloten warnen und so teure Ausfallzeiten minimieren.

Sensoren für Luft- und Raumfahrtanwendungen

Aufgrund langer Entwicklungszyklen und hoher Qualifi-zierungskosten müssen Luft- und Raumfahrtunternehmen stabile, zuverlässige und kostengünstige Partner finden. Als eines der größten Verbindungs- und Sensorunternehmen der Welt verfügt TE über ein Netzwerk von Entwicklungs-ingenieuren sowie AS9100-zertifizierte Standorte für die Sensorfertigung in Nordamerika, Europa und im Asien-Pazifik-Raum. Diese Entwicklungsgruppen unterstützen die Stufen 1, 2 und 3 mit einer Vielzahl an wichtigen Sensor-Lösungen für Luft-/Raumfahrt- und Verteidigungsanwendungen. Durch weltweite regionale Entwicklung und Fertigung kann TE Designs anbieten, die nicht den Vorschriften der ITAR unterliegen, und Produkte in der Nähe der Montagewerke unserer Kunden bereitstellen.

Schub-Positionssensor
Drucksensor
Thermoelement-Tastkopf
Kraftsensor
Qualitätserklärungen
  • AS/EN 9100
  • ATEX
  • Nach ESA/ESCC zugelassen
  • NADCAP
  • ISO 14001
  • ISO 9001
  • Von der NASA/GSFC zugelassen
  • PART21G
  • TS 16949
  • Messgeräterichtlinie 2004/22/EG Anhang D