Akkuverbindungen für Leiterplatten

Zuverlässige Leistung

Unsere Akkuverbindungen für PCs werden für zuverlässige hohe Leistung entwickelt. Diese Steckleisten sowie unsere Buchsensteckverbinder mit jeweils fünf Positionen ermöglichen einfach zu steckende und zu trennende Verbindungen. Die einzelnen Kontakte verfügen mit einer Anstiegszeit bei 30 °C über 7 A und eine Betriebsnenntemperatur von -30 °C bis +70 °C. Die Steckleisten verfügen über robuste Messing-kontakte mit Duplex-galvanisierten Zinn- oder Zinn-Blei-Lötenden sowie vernickelten Steckbereichen. Dank dieser Eigenschaften werden die Langlebigkeit des Systems sowie die Steck-/Trennzyklen der Verbindungen sichergestellt. Die Gehäuse bestehen aus Hochtemperatur-Thermoplast mit UL 94V-0-Zertifizierung und sind mit linker/rechter Verzahnung oder als verzahnungsfreie Montagekonfiguration erhältlich.

Produkteigenschaften

Akkuverbindungen für Leiterplatten
  • Multidirektionales Stecken in Winkeln zwischen 0° und 90°
  • Standardsystem mit 5 Positionen
  • Optimale Schnittstellenlösung
  • Stromkapazität eines Einzelkontakts: 7 A für eine Anstiegszeit bei 30 °C
  • Auswahl an Steckleisten für die rechtwinklige oder vertikale Montage mit linker, rechter oder verzahnungsfreier Polarisierung
  • Steckleisten für Akkus mit 7,2, 10,8 und 12,0 Volt erhältlich
  • Buchsensteckverbinder mit Lötenden oder Schweißflachsteckern
  • Verbraucherfreundliches Stecken/Trennen des Akkus
  • Kürzere Designzykluszeiten
  • Geringere Gesamtkosten 

–30 °C

Niedrige Betriebsnenntemperatur

+70 °C

Hohe Betriebsnenntemperatur

Steckbuchsen-Steckverbinder

Flachstecker zum Löten oder Schweißen

Unsere Steckbuchsen-Steckverbinder passen exakt in das Akkufach. Sie werden als Schweißflachstecker- oder Lötendenversionen für die Leiterplattenmontage angeboten. Die Gehäuse bestehen aus äußerst belastbarem Thermoplast mit UL 94V-0-Zertifizierung und sind mit Lötenden mit Hochtemperaturgehäusen erhältlich. Die Akkuverbindungssysteme von TE ermöglichen das Stecken in beliebiger Ausrichtung sowie eine Spannungs- oder Formfaktorpolarisierung für einen sicheren, benutzerfreundlichen Betrieb.