Optische, unter Wasser steckbare Steckverbinder

Vollständige Unterwasseranbindung, wenn hohe Zuverlässigkeit ein Muss ist

Lösungen, die entwickelt wurden, um das Stecken/Trennen von Verbindungen unter Wasser für Glasfaseranwendungen zu ermöglichen. Diese zuverlässigen Hochleistungssteckverbinder werden in ROV-Steck-, Taucher-Steck- und Stab-Plate-Konfigurationen angeboten, um dort Konnektivität zu ermöglichen, wo sie am wichtigsten ist.

Hydralight Steckverbinder

Der nass steckbare optische SEACON HydraLight Steckverbinder ermöglicht hohe Leistung und Zuverlässigkeit in manchen der härtesten Unterwasserumgebungen. Er wird in einer standardmäßigen 8-Wege-Konfiguration mit UPC (Ultra Physical Contact)-Kontakten angeboten. APC (Angled Physical Contact)-Kontaktkonfigurationen sind mit 8 / 12 / 24 Wegen verfügbar. Ausgelegt zur Erfüllung folgender Spezifikationen für optische Nasssteckverbinder: Statoil TR2390 V2Total GSEPSPS021 Rev. 07SEAFOM TSD-02/ API 17F

HydraLight Steckverbinder

    EIGENSCHAFTEN

  • UPC ist Standard für 8 Kanäle

  • Optische Kopplung innerhalb der „verbundenen Kammer”

  • Singlemode- oder Multimode-Glasfaser

  • Durchschnittliche Singlemode-Einfügungsdämpfung besser als 0,2 dB (0,5 dB max.)

  • Durchschnittliche Singlemode-Rückstrahlung besser als -50 dB über die Lebensdauer des Steckzyklus hinweg (min. -30 dB) 

 

 

  • Ölgefüllt mit Druckausgleich



  • APC ist Standard für 12 und 24 Kanäle

  • Qualifiziert bis 7.000 m

  • Synthetische Mineralölkompensationsflüssigkeit

  • Praxisbewährte Abdichtungsmechanismen

  • Meerwasserkompatible Innenräume und Elastomere

  • Per ROV bedienbare Schnittstelle

  • SEACON MKII PBOF-Schlauch für optische Überbrückungen und Kabelanschlussanwendungen unter Wasser.
SEACON HydraLight Steckverbinder
SEACON HydraLight Steckverbinder

G3-Steckverbinder

Der G3-Steckverbinder der dritten Generation nutzt die vorhandene HydraLight-Technologie und ist in 6 Kanälen mit Singlemode- oder Multimode-Glasfaser erhältlich. Der G3-Steckverbinder bietet eine optische Konnektivität mit geringem Profil in Kombination mit einer benutzerfreundlichen Bedienung und eignet sich ideal für enge Schnittstellen, die eine verlustarme optische Leistung erfordern. Dieser Steckverbinder kann flache oder winkelförmige polierte Kontakte enthalten. Dies macht ihn ideal für Signalkommunikationssysteme oder optische Mess- und Sensorsysteme wie Steigrohrhänger-Anwendungen, Baumanschlüsse, Steigleitungs-Überwachungssysteme und seismische „Life-of-Field”-Systeme (LoFS).

G3-Steckverbinder

EIGENSCHAFTEN
 
  • Steckverbinder der 3. Generation mit HydraLight-Technologie
  • Geeignet für Stab, für Taucher- und ROV-Operationen konfigurierbar
  • 6 Kanäle, optisch (Singlemode, Multimode)
  • Bis zu 15.000 psig (ca. 10.550 m)
  • Interner Druck wird kompensiert
  • Betriebstemperatur von -107 °C bis +150 °C 


  • Sehr kleiner Formfaktor mit verlustarmer optischer Leistung
  • Intern wenige bewegliche Komponenten
  • Einfache Bedienung
  • Edelstahl, Titan
  • Typische Verwendungen: Bohrlochabtastung und Kommunikation, Bohrlochabschlusswerkzeuge, Verdichtungskontrolle, Behälterüberwachung, seismische Messungen und Fasersensoren, Anwendungen mit beengten Platzverhältnissen, DTS (Distributed Temperature Sensing)- und DAS (Distributed Acoustic Sensing)-Systeme 
SEACON G3 Steckverbinder
SEACON G3 Steckverbinder