Stromausfälle durch Wildtiere und Schutz von Freileitungen und Umspannwerken

Die weltweite Anforderung nach immer zuverlässigeren und kosteneffektiveren Abläufen steigt stetig, wobei Ausfallzeiten gemessen und nach Minuten bzw. Sekunden sanktioniert werden.

In den vergangenen 20 Jahren hat sich innerhalb der Branche das Verständnis durchgesetzt, dass die externen, in der Regel unkontrollierten Auswirkungen von Wildschäden für eine sehr viel höhere Anzahl ungeplanter Ausfälle verantwortlich sind als zuvor angenommen.

Folglich ist das Interesse an Produkten für den Anlagen- und Wildtierschutz gestiegen, da die Reduzierung ungeplanter Ausfälle einer verbesserten Effizienz gleich kommt. Folgendes ist zu berücksichtigen:

  • Die Kosten eines einzigen Ausfalls können sich auf Hunderttausende US-Dollar belaufen (siehe Referenzen 3, 4, 5, 6).
  • Hohe Geldstrafen für mangelnden Schutz von Wildtieren <500.000 $ (Referenz 5).
  • Jährlich zehntausende an durch Wildtiere verursachten Ausfällen.
  • Die Gesamtkosten der durch Wildtiere verursachten Ausfälle pro Jahr >10 Milliarden $    .
  • 50 % der durch Wildtiere verursachten Ausfälle sind auf Vögel zurückzuführen.

 

Neben dem besseren Verständnis dieser Herausforderungen besteht zusätzlicher Druck von Umweltbehörden, die damit argumentieren, dass die Gefahr besteht, dass Wildtiere durch Stromschläge getötet werden. Früher lag das Hauptaugenmerk darauf, die Zuverlässigkeit des Stromversorgers zu gewährleisten. Heute jedoch müssen beide Standpunkte berücksichtigt werden. Dieses Dokument befasst sich mit dem breiten Spektrum von Anwendungen, bei denen Wildtiere mit unserem Stromnetz in Kontakt kommen. Das Problem wird definiert und es werden potenzielle Lösungen unter Verwendung moderner Materialien und Bauweisen aufgezeigt, mit denen die Zuverlässigkeit verbessert und gleichzeitig die Wildtiere geschützt werden können. 

In diesem Dokument geht es hauptsächlich um die Probleme und Kosten, die durch Wildtiere (wie z. B. Vögel) verursacht werden, sowie um langfristige Lösungen dafür. Es werden verschiedene Quellen hervorgehoben, bei denen ein Ausfall/Schaden zwar eine andere Ursache hat, bei denen jedoch dieselbe Lösung zur Anwendung kommt wie bei einem Ausfall aufgrund eines Vogels oder anderen Tieres. 

 

Laden Sie unser Whitepaper herunter, um mehr zu erfahren.

Stromausfälle durch Wildtiere und Schutz von Freileitungen und Umspannwerken

Die weltweite Anforderung nach immer zuverlässigeren und kosteneffektiveren Abläufen steigt stetig, wobei Ausfallzeiten gemessen und nach Minuten bzw. Sekunden sanktioniert werden.

In den vergangenen 20 Jahren hat sich innerhalb der Branche das Verständnis durchgesetzt, dass die externen, in der Regel unkontrollierten Auswirkungen von Wildschäden für eine sehr viel höhere Anzahl ungeplanter Ausfälle verantwortlich sind als zuvor angenommen.

Folglich ist das Interesse an Produkten für den Anlagen- und Wildtierschutz gestiegen, da die Reduzierung ungeplanter Ausfälle einer verbesserten Effizienz gleich kommt. Folgendes ist zu berücksichtigen:

  • Die Kosten eines einzigen Ausfalls können sich auf Hunderttausende US-Dollar belaufen (siehe Referenzen 3, 4, 5, 6).
  • Hohe Geldstrafen für mangelnden Schutz von Wildtieren <500.000 $ (Referenz 5).
  • Jährlich zehntausende an durch Wildtiere verursachten Ausfällen.
  • Die Gesamtkosten der durch Wildtiere verursachten Ausfälle pro Jahr >10 Milliarden $    .
  • 50 % der durch Wildtiere verursachten Ausfälle sind auf Vögel zurückzuführen.

 

Neben dem besseren Verständnis dieser Herausforderungen besteht zusätzlicher Druck von Umweltbehörden, die damit argumentieren, dass die Gefahr besteht, dass Wildtiere durch Stromschläge getötet werden. Früher lag das Hauptaugenmerk darauf, die Zuverlässigkeit des Stromversorgers zu gewährleisten. Heute jedoch müssen beide Standpunkte berücksichtigt werden. Dieses Dokument befasst sich mit dem breiten Spektrum von Anwendungen, bei denen Wildtiere mit unserem Stromnetz in Kontakt kommen. Das Problem wird definiert und es werden potenzielle Lösungen unter Verwendung moderner Materialien und Bauweisen aufgezeigt, mit denen die Zuverlässigkeit verbessert und gleichzeitig die Wildtiere geschützt werden können. 

In diesem Dokument geht es hauptsächlich um die Probleme und Kosten, die durch Wildtiere (wie z. B. Vögel) verursacht werden, sowie um langfristige Lösungen dafür. Es werden verschiedene Quellen hervorgehoben, bei denen ein Ausfall/Schaden zwar eine andere Ursache hat, bei denen jedoch dieselbe Lösung zur Anwendung kommt wie bei einem Ausfall aufgrund eines Vogels oder anderen Tieres. 

 

Laden Sie unser Whitepaper herunter, um mehr zu erfahren.