Übertragen von Fahrzeugdaten mit Antennensignalen

V2X – Fahrzeuge miteinander und mit der Umgebung verbinden

Für die Konnektivität in der Automobilindustrie wird die V2X-Technologie ein wichtiger Schritt sein. Wir arbeiten an innovativen Möglichkeiten, diese Technologie in intelligente Transportsysteme zu integrieren.

Whitepaper herunterladen
Alle Felder müssen ausgefüllt werden, sofern sie nicht als optional gekennzeichnet sind.

V2X

Fahrzeuge miteinander und mit der Umgebung verbinden

Im Zusammenhang mit der Fahrzeugarchitektur wird V2X in der Regel als zusätzliche Sensoreinheit gesehen – mit Echtzeitfunktionen ohne Sichtlinie, die eine breite Palette moderner ADAS- und autonomer Fahrfunktionen ermöglichen, die „um die Ecke sehen“.
 

Es gibt verschiedene intelligente Verfahren zur Implementierung eines V2X-Systems in die Fahrzeugarchitektur. In diesem Whitepaper werden die folgenden Themen behandelt:

  • Eine völlig unabhängige V2X-Steuereinheit, die sämtliche V2X-Funktionen und Anwendungen integriert.
  • Ein verteiltes V2X-System, bei dem das V2X-Radio in unmittelbarer Nähe zu den Antennen mit der V2X-Anwendung auf einer Remote-TCU betrieben wird.

 

5,9 GHz
Diese Frequenzband-Funktionen für die V2X-Kommunikation erfordern spezielle Antennenkonzepte
Mit den intelligenten V2X-Antennensystemen ist eine Sicht von 360° möglich

Unser Whitepaper herunterladen

In diesem Whitepaper geht es um die optimale Position von V2X-Geräten und um die Lösungen von TE für V2X-fähige Antennen und Kompensatoren und V2X-Steuergeräte mit kundenspezifischen Fahrzeugnetzwerkschnittstellen. Besonders eingegangen wird darauf, wie das HIRSCHMANN MOBILITY-Portfolio von TE sowohl DSRC- als auch C-V2X-Standards unterstützt und proprietäre Single-Source-Systemlösungen entwickelt, um individuelle Kundenanforderungen zu erfüllen.

Andere Trendpapiere aus dieser Serie herunterladen: