Brenner
Brenner
Bei TE arbeite ich mit den klügsten Köpfen der Branche zusammen und nutze High-Tech-Produktentwicklungswerkzeuge wie 3D-Druck und CT-Scanning.

Vorstellung: Ich bin als Produktmanager für die Strategie und die Leistung der Hochvoltprodukte von TE für den Markt der Hybrid- und Elektrofahrzeuge für Industrie und Gewerbe verantwortlich. In den letzten neun Jahren habe ich Verbindungslösungen mit TE entworfen und entwickelt.  Obwohl ich globale Verantwortung trage, wohne ich in North Carolina.

1

Warum haben Sie sich für TE entschieden?

Ich bin TE als Mitglied des Engineering Rotation Program beigetreten. Über zwei Jahre habe ich in verschiedenen Teams gearbeitet, unter anderem im Vertrieb, in der Fertigung und in der Produktentwicklung. Es war eine ausgezeichnete Gelegenheit, meine Erfahrungen so früh in meiner Karriere zu erweitern.  Ich wurde von TEs Fokus auf Teamarbeit und Innovation angezogen. Bei TE arbeite ich mit den klügsten Köpfen der Branche zusammen und nutze High-Tech-Produktentwicklungswerkzeuge wie 3D-Druck und CT-Scanning.

2

Was sind derzeit die größten Herausforderungen für Ihre Kunden?

Der gewerbliche Elektrotransport ist ein Markt, der sich in der Entwicklung befindet und dem eine sich schnell verändernde Technologie zugrunde liegt.  Eine der größten Herausforderungen für die Elektrifizierung besteht darin, die Kosten für das Fahrzeug so zu senken, dass es preislich gesehen mit herkömmlichen Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor konkurrenzfähig ist. Zu den Methoden zur Kostensenkung gehören die Vereinfachung der Antriebsstrang-Architektur und die Nutzung modularer Designs, sodass sich die Größenvorteile bei den Komponenten maximieren und dennoch maßgeschneiderte Systeme erstellen lassen. Da sich die Technologien und Architekturen ständig ändern und verbessern, werden Verbindungslösungen auch weiterhin eine entscheidende Rolle bei der Entwicklung von effizienten und leistungsstarken Fahrzeugen spielen.

3

Welche Branchentrends finden Sie am interessantesten?

Ich freue mich darauf, mehr elektrische Schulbusse für unsere Gemeinden zu sehen. Es ist eine großartige Anwendung für Elektroantriebe, weil die Ladezeit keine große Einschränkung darstellt und unseren Kindern eine ruhige und saubere Fahrt zur Schule ermöglicht wird.

4

Wie wird sich die Lkw-, Bus- und Off-Road-Industrie Ihrer Meinung nach in den nächsten 10 bis 20 Jahren entwickeln?

Da die Batteriekosten weiter sinken und die Ladezeiten immer kürzer werden, werden sich Elektrofahrzeuge irgendwann durchsetzen. Ich denke, wir werden die größte Veränderung innerhalb der Städte erleben, weil sie weniger abhängig von einer umfangreichen Ladeinfrastruktur sein werden.  Da sich Lieferfahrzeuge, Busse, Müllwagen und Baumaschinen alle in Richtung elektrifizierter Antriebsstränge verlagern, erwarte ich, dass unsere Stadtluft genauso sauber wird wie die auf dem Land.

5

Was gefällt Ihnen an Ihrer Arbeit am meisten?

In meiner Rolle als Produktmanager habe ich die Chance, mit jeder Funktion zusammenzuarbeiten.  Ich liebe es, mit einer so vielfältigen Gruppe von Menschen sowohl innerhalb als auch außerhalb meiner Organisation zu tun zu haben.  Ich liebe die Gelegenheit, ein Team zu leiten, das innovative Lösungen entwickelt, die eine sauberere, grünere Welt ermöglichen.

Brenner
Brenner
Bei TE arbeite ich mit den klügsten Köpfen der Branche zusammen und nutze High-Tech-Produktentwicklungswerkzeuge wie 3D-Druck und CT-Scanning.

Vorstellung: Ich bin als Produktmanager für die Strategie und die Leistung der Hochvoltprodukte von TE für den Markt der Hybrid- und Elektrofahrzeuge für Industrie und Gewerbe verantwortlich. In den letzten neun Jahren habe ich Verbindungslösungen mit TE entworfen und entwickelt.  Obwohl ich globale Verantwortung trage, wohne ich in North Carolina.

1

Warum haben Sie sich für TE entschieden?

Ich bin TE als Mitglied des Engineering Rotation Program beigetreten. Über zwei Jahre habe ich in verschiedenen Teams gearbeitet, unter anderem im Vertrieb, in der Fertigung und in der Produktentwicklung. Es war eine ausgezeichnete Gelegenheit, meine Erfahrungen so früh in meiner Karriere zu erweitern.  Ich wurde von TEs Fokus auf Teamarbeit und Innovation angezogen. Bei TE arbeite ich mit den klügsten Köpfen der Branche zusammen und nutze High-Tech-Produktentwicklungswerkzeuge wie 3D-Druck und CT-Scanning.

2

Was sind derzeit die größten Herausforderungen für Ihre Kunden?

Der gewerbliche Elektrotransport ist ein Markt, der sich in der Entwicklung befindet und dem eine sich schnell verändernde Technologie zugrunde liegt.  Eine der größten Herausforderungen für die Elektrifizierung besteht darin, die Kosten für das Fahrzeug so zu senken, dass es preislich gesehen mit herkömmlichen Fahrzeugen mit Verbrennungsmotor konkurrenzfähig ist. Zu den Methoden zur Kostensenkung gehören die Vereinfachung der Antriebsstrang-Architektur und die Nutzung modularer Designs, sodass sich die Größenvorteile bei den Komponenten maximieren und dennoch maßgeschneiderte Systeme erstellen lassen. Da sich die Technologien und Architekturen ständig ändern und verbessern, werden Verbindungslösungen auch weiterhin eine entscheidende Rolle bei der Entwicklung von effizienten und leistungsstarken Fahrzeugen spielen.

3

Welche Branchentrends finden Sie am interessantesten?

Ich freue mich darauf, mehr elektrische Schulbusse für unsere Gemeinden zu sehen. Es ist eine großartige Anwendung für Elektroantriebe, weil die Ladezeit keine große Einschränkung darstellt und unseren Kindern eine ruhige und saubere Fahrt zur Schule ermöglicht wird.

4

Wie wird sich die Lkw-, Bus- und Off-Road-Industrie Ihrer Meinung nach in den nächsten 10 bis 20 Jahren entwickeln?

Da die Batteriekosten weiter sinken und die Ladezeiten immer kürzer werden, werden sich Elektrofahrzeuge irgendwann durchsetzen. Ich denke, wir werden die größte Veränderung innerhalb der Städte erleben, weil sie weniger abhängig von einer umfangreichen Ladeinfrastruktur sein werden.  Da sich Lieferfahrzeuge, Busse, Müllwagen und Baumaschinen alle in Richtung elektrifizierter Antriebsstränge verlagern, erwarte ich, dass unsere Stadtluft genauso sauber wird wie die auf dem Land.

5

Was gefällt Ihnen an Ihrer Arbeit am meisten?

In meiner Rolle als Produktmanager habe ich die Chance, mit jeder Funktion zusammenzuarbeiten.  Ich liebe es, mit einer so vielfältigen Gruppe von Menschen sowohl innerhalb als auch außerhalb meiner Organisation zu tun zu haben.  Ich liebe die Gelegenheit, ein Team zu leiten, das innovative Lösungen entwickelt, die eine sauberere, grünere Welt ermöglichen.