Produkte (12) Übersicht
Sliver Steckverbinderfamilie

Hochgeschwindigkeit flexibler denn je

Unser neues Sliver Verbindungssystem zur internen Verkabelung bietet eine Lösung für Herausforderungen im Zusammenhang mit höheren Datenraten. Es ist flexibel und robust und bietet eine optimale Signalintegrität – außerdem spart es Platz und Entwicklungskosten.

Das Sliver Verbindungssystem zur internen Verkabelung ist eine führende Produktfamilie für interne I/O-Anschlüsse an der Platine in Rechenzentrums- und Netzwerkgeräten. Mit einem 0,6-mm-Kontaktraster sind die Sliver Produkte äußerst flach, sodass mehr in den Kasten passt. Zusätzlich zu den Card-Edge-Konfigurationen bieten wir ein äußerst robustes Metallgehäusedesign für den Steckverbinder-Cage, das einem Kabelzug widerstehen kann, während eine aktive Arretierung zusätzliche Verbindungssicherheit gewährleistet. Diese neue Verbindungstechnik vereinfacht das Design und trägt zu einer Senkung der Gesamtkosten bei, da keine Re-Timer und kostspieligen Leiterplattenmaterialien mit geringerem Verlust erforderlich sind, um mit einem Hochgeschwindigkeitskabel von TE Geschwindigkeiten von bis zu 25 Gbit/s zu erreichen. Sliver Produkte können für viele Anwendungen, Datenraten und Protokolle (PCI Express, SAS, Ethernet) verwendet werden. 

  1. Sliver Verbindungssystem zur internen Verkabelung (Englisch)

Das Sliver System von TE ist eine der flexibelsten Lösungen am Markt zur Herstellung von internen E/A-Verbindungen auf Leiterplatten. Es handelt sich um ein robustes Steckverbinder- und Kabelsatzsystem, das datenintensive Signale in Netzwerkgeräten von den Mikroprozessoren an andere Stellen weiterreicht und dabei eine optimale Integrität der Signale gewährleistet.

Flexibles System mit hoher Dichte

  • 0,6-mm-Kontaktraster 
  • Buchse verfügt über robustes Metallgehäuse mit Kabelarretierung
  • Ausführungen mit vertikalen Buchsen und Winkelbuchsen eignen sich für Sliver Kabelsätze oder Leiterplatten-Steckkarten.
  • Die Kabelsätze umfassen unsere verlustarmen 33 AWG-Hochgeschwindigkeitskabel und eignen sich für 85- und 100-Ohm-Umgebungen.
  • Die 12G und 25G-Optionen bieten eine wirtschaftliche Lösung für eine Vielzahl von Anwendungen.
Sliver Winkelstecker und vertikale Buchse
Sliver Winkelstecker und vertikale Buchse
Sliver Winkelbuchse und vertikaler Stecker
Sliver Winkelbuchse und gerader Stecker
Sliver Card-Edge-Steckverbinder
Sliver Card-Edge-Steckverbinder
Vertikale Sliver Buchse
Vertikale Sliver Buchse

Effizient und wirksam

Sliver Lösungen senken die Gesamtkosten und verbessern die Signalleistung, indem sie:

  • Re-Timer ausschließen, die aufgrund von verlustanfälligen Leiterplattenmaterialien notwendig sind,
  • kostspieligere Leiterplattenmaterialien mit geringerem Verlust ausschließen,
  • komplexe Leiterplatte-an-Leiterplatte-Signalweiterleitungen ausschließen.
Rechtwinkliger Sliver Flachbandkabelsatz für 74 Stifte (12G) und gerader Sliver TwinAx-Kabelsatz für 50 Stifte (25G)

Rechtwinkliger Sliver Flachbandkabelsatz für 74 Stifte (12G) und gerader Sliver TwinAx-Kabelsatz für 50 Stifte (25G)

Mehrere Protokolle unterstützt

Integration von Protokollen und Hochgeschwindigkeitsflexibilität

Beim Gerätedesign für verschiedene Standard- und benutzerdefinierte Signalprotokolle wird mehr und mehr auf Mid-Board-Kupferverbindungstechnik gesetzt.

Zu den von Sliver unterstützten Protokollen zählen u. a.:

  • PCIe Gen3/4 (8G und 16G)
  • SAS-3/4 (6G, 12G und 24G)
  • Ethernet-Protokolle (10G und 25G pro Leitung)
  • Infiniband (28G)
  • Benutzerdefinierte Protokolle (bis zu ~32G pro Leitung)
     

Viele Anwendungsoptionen

Mit Sliver können Sie Ihre Designoptionen und die Reichweite für eine Vielzahl von Anwendungen erweitern, z. B. für folgende:

Sliver Chip-an-Chip
Chip-an-Chip innerhalb eines Servers mit abnehmbarer Schnittstelle (z. B. Sliver-an-Sliver mit benutzerdefiniertem oder Standardprotokoll).
Sliver Leiterplatte-an-Leiterplatte
Leiterplatte-an-Leiterplatte auf einem Server oder Speichergerät (z. B. Sliver-an-Sliver oder Sliver-an-Standard-PCIe oder SAS).
Sliver Chip-an-Frontplatten-I/O
Chip-an-Frontplatten-I/O in einem Server, Router oder Switch (z. B. Sliver-an-Sliver oder Sliver-an-benutzerdefinierte Kabel oder Steckverbinder).
Sliver Card-Edge
High-Speed-Card-Edge in einem Server oder Speichergerät (z. B. Sliver mit hoher Dichte 25G 16-fache PCIe-Schnittstelle).

Sliver ist skalierbar.

Wird schrittweise um acht Differenzialpaare (DP) erweitert
  • 8DP (26 Stifte)
  • 16DP (50 Stifte)
  • 24DP (74 Stifte)
  • 32DP (100 Stifte)
  • 40DP (124 Stifte)
  • 48DP (148 Stifte) nur Card-Edge
     
Sliver ist eine flexible, robuste und kostengünstige Steckverbinder- und Kabelsatzlösung, die die Leistung und die Reichweite von Signalen mit hoher Datenrate in Datennetzwerkanwendungen erhöht.
Melissa Knox,
Produktmanager
Verschiedene Anwendungen für Sliver Verbindungen

Sliver von TE: Eine Lösung, mit der mehrere neue Designs möglich sind, z. B. 1) Mid-Board-Kabelanwendungen, 2) Backplane-/Midplane-Anwendungen, 3) flache PCIe-Add-In-Kartenanwendungen, 4) vertikale Card-Edge-Anwendungen und 5) horizontale Card-Edge-Anwendungen

Sliver Steckverbinderfamilie

Hochgeschwindigkeit flexibler denn je

Unser neues Sliver Verbindungssystem zur internen Verkabelung bietet eine Lösung für Herausforderungen im Zusammenhang mit höheren Datenraten. Es ist flexibel und robust und bietet eine optimale Signalintegrität – außerdem spart es Platz und Entwicklungskosten.

Das Sliver Verbindungssystem zur internen Verkabelung ist eine führende Produktfamilie für interne I/O-Anschlüsse an der Platine in Rechenzentrums- und Netzwerkgeräten. Mit einem 0,6-mm-Kontaktraster sind die Sliver Produkte äußerst flach, sodass mehr in den Kasten passt. Zusätzlich zu den Card-Edge-Konfigurationen bieten wir ein äußerst robustes Metallgehäusedesign für den Steckverbinder-Cage, das einem Kabelzug widerstehen kann, während eine aktive Arretierung zusätzliche Verbindungssicherheit gewährleistet. Diese neue Verbindungstechnik vereinfacht das Design und trägt zu einer Senkung der Gesamtkosten bei, da keine Re-Timer und kostspieligen Leiterplattenmaterialien mit geringerem Verlust erforderlich sind, um mit einem Hochgeschwindigkeitskabel von TE Geschwindigkeiten von bis zu 25 Gbit/s zu erreichen. Sliver Produkte können für viele Anwendungen, Datenraten und Protokolle (PCI Express, SAS, Ethernet) verwendet werden. 

  1. Sliver Verbindungssystem zur internen Verkabelung (Englisch)

Das Sliver System von TE ist eine der flexibelsten Lösungen am Markt zur Herstellung von internen E/A-Verbindungen auf Leiterplatten. Es handelt sich um ein robustes Steckverbinder- und Kabelsatzsystem, das datenintensive Signale in Netzwerkgeräten von den Mikroprozessoren an andere Stellen weiterreicht und dabei eine optimale Integrität der Signale gewährleistet.

Flexibles System mit hoher Dichte

  • 0,6-mm-Kontaktraster 
  • Buchse verfügt über robustes Metallgehäuse mit Kabelarretierung
  • Ausführungen mit vertikalen Buchsen und Winkelbuchsen eignen sich für Sliver Kabelsätze oder Leiterplatten-Steckkarten.
  • Die Kabelsätze umfassen unsere verlustarmen 33 AWG-Hochgeschwindigkeitskabel und eignen sich für 85- und 100-Ohm-Umgebungen.
  • Die 12G und 25G-Optionen bieten eine wirtschaftliche Lösung für eine Vielzahl von Anwendungen.
Sliver Winkelstecker und vertikale Buchse
Sliver Winkelstecker und vertikale Buchse
Sliver Winkelbuchse und vertikaler Stecker
Sliver Winkelbuchse und gerader Stecker
Sliver Card-Edge-Steckverbinder
Sliver Card-Edge-Steckverbinder
Vertikale Sliver Buchse
Vertikale Sliver Buchse

Effizient und wirksam

Sliver Lösungen senken die Gesamtkosten und verbessern die Signalleistung, indem sie:

  • Re-Timer ausschließen, die aufgrund von verlustanfälligen Leiterplattenmaterialien notwendig sind,
  • kostspieligere Leiterplattenmaterialien mit geringerem Verlust ausschließen,
  • komplexe Leiterplatte-an-Leiterplatte-Signalweiterleitungen ausschließen.
Rechtwinkliger Sliver Flachbandkabelsatz für 74 Stifte (12G) und gerader Sliver TwinAx-Kabelsatz für 50 Stifte (25G)

Rechtwinkliger Sliver Flachbandkabelsatz für 74 Stifte (12G) und gerader Sliver TwinAx-Kabelsatz für 50 Stifte (25G)

Mehrere Protokolle unterstützt

Integration von Protokollen und Hochgeschwindigkeitsflexibilität

Beim Gerätedesign für verschiedene Standard- und benutzerdefinierte Signalprotokolle wird mehr und mehr auf Mid-Board-Kupferverbindungstechnik gesetzt.

Zu den von Sliver unterstützten Protokollen zählen u. a.:

  • PCIe Gen3/4 (8G und 16G)
  • SAS-3/4 (6G, 12G und 24G)
  • Ethernet-Protokolle (10G und 25G pro Leitung)
  • Infiniband (28G)
  • Benutzerdefinierte Protokolle (bis zu ~32G pro Leitung)
     

Viele Anwendungsoptionen

Mit Sliver können Sie Ihre Designoptionen und die Reichweite für eine Vielzahl von Anwendungen erweitern, z. B. für folgende:

Sliver Chip-an-Chip
Chip-an-Chip innerhalb eines Servers mit abnehmbarer Schnittstelle (z. B. Sliver-an-Sliver mit benutzerdefiniertem oder Standardprotokoll).
Sliver Leiterplatte-an-Leiterplatte
Leiterplatte-an-Leiterplatte auf einem Server oder Speichergerät (z. B. Sliver-an-Sliver oder Sliver-an-Standard-PCIe oder SAS).
Sliver Chip-an-Frontplatten-I/O
Chip-an-Frontplatten-I/O in einem Server, Router oder Switch (z. B. Sliver-an-Sliver oder Sliver-an-benutzerdefinierte Kabel oder Steckverbinder).
Sliver Card-Edge
High-Speed-Card-Edge in einem Server oder Speichergerät (z. B. Sliver mit hoher Dichte 25G 16-fache PCIe-Schnittstelle).

Sliver ist skalierbar.

Wird schrittweise um acht Differenzialpaare (DP) erweitert
  • 8DP (26 Stifte)
  • 16DP (50 Stifte)
  • 24DP (74 Stifte)
  • 32DP (100 Stifte)
  • 40DP (124 Stifte)
  • 48DP (148 Stifte) nur Card-Edge
     
Sliver ist eine flexible, robuste und kostengünstige Steckverbinder- und Kabelsatzlösung, die die Leistung und die Reichweite von Signalen mit hoher Datenrate in Datennetzwerkanwendungen erhöht.
Melissa Knox,
Produktmanager
Verschiedene Anwendungen für Sliver Verbindungen

Sliver von TE: Eine Lösung, mit der mehrere neue Designs möglich sind, z. B. 1) Mid-Board-Kabelanwendungen, 2) Backplane-/Midplane-Anwendungen, 3) flache PCIe-Add-In-Kartenanwendungen, 4) vertikale Card-Edge-Anwendungen und 5) horizontale Card-Edge-Anwendungen