Produkte (4) Übersicht
LUMAWISE Endurance S

LUMAWISE Endurance S

Das LUMAWISE Endurance S Modul von TE Connectivity (TE) ist eine neue, kompakte Anschlusslösung für intelligentere Beleuchtungs-anwendungen im Außenbereich und steht für reduzierte Komplexität.

Das LUMAWISE Endurance S Modul reduziert die Komplexität der Beleuchtungsarchitektur, da Zusatzmodule und die entsprechende Verkabelung entfallen. Das LUMAWISE Endurance S Modul besteht aus einer standardisierten Schnittstelle zwischen Buchsenteil und Modulsockel bzw. Dichtkappe. Eine integrierte einzelne Dichtung dichtet sowohl die Leuchte als auch das Modul ab. Die universelle Anschlussschnittstelle nimmt Zentralsteuerungen mit entweder 40 mm oder 80 mm Durchmesser auf.

Speziell für LED-Lichtquellen und Treiber im Außenbereich – LUMAWISE Endurance S ist als Einzelsystem einsetzbar und kann ebenso in ergänzender Funktion als Zusatzsensoreinheit genutzt werden, wenn erweiterte Funktionalität für ANSI/NEMA-Beleuchtungskörper gewünscht wird. Der Einbau erfolgt einfach und schnell durch die einfache Druck- und Drehverriegelung, die mit einer Hand und ohne Spezialwerkzeug durchgeführt werden kann. Das LUMAWISE Endurance S Modul erfordert keine bestimmte Einbaurichtung und zeichnet sich im Vergleich zu anderen Systemen durch eine verbesserte Abdichtung aus. Auch in Straßenlaternen können die Module in nur wenigen Sekunden gewechselt werden, ein Abtrennen vom Netz ist dazu nicht notwendig.

Anwendungen

  • Straßen- und Fahrbahnbeleuchtung
  • Außenleuchten
  • Lichtsteuerungen
  • Zentrale Steuerungssysteme
  • Andere Sensoreinheiten, z. B. Anwesenheit
     

Vorteile

  • Kompakte Größe für größere Flexibilität beim Leuchtendesign
  • Verbesserte Abdichtung nach IPx5 und IPx6 ohne Montageschrauben
  • Einfache, einhändige Montage durch Einsetzen und Drehen, kein Werkzeug erforderlich – ermöglicht ein problemloses Nachrüsten
  • Reduzierte Komplexität der Architektur
  • Flexible Montageposition: nach oben, nach unten oder seitlich weisend
  • Skalierbare Lösung – universelle Schnittstelle für Fotozelle Ø 40 mm und Zentralsteuerung Ø 80 mm
  • Durch Steckkontakte erübrigt sich das Vorhalten unterschiedlicher Kabellängen für verschiedene Leuchten
Mit dem zunehmenden Ein-satz von LED im Außen-bereich steigt auch der Optimierungsbedarf für Effizienz, Wartung und Kosteneinsparungen.
Jonathan Catchpole,
Systemarchitekt, Intelligente Gebäudesystemtechnik
Jonathan-Catchpole-Zitat
Literatur
LUMAWISE Endurance S

LUMAWISE Endurance S

Das LUMAWISE Endurance S Modul von TE Connectivity (TE) ist eine neue, kompakte Anschlusslösung für intelligentere Beleuchtungs-anwendungen im Außenbereich und steht für reduzierte Komplexität.

Das LUMAWISE Endurance S Modul reduziert die Komplexität der Beleuchtungsarchitektur, da Zusatzmodule und die entsprechende Verkabelung entfallen. Das LUMAWISE Endurance S Modul besteht aus einer standardisierten Schnittstelle zwischen Buchsenteil und Modulsockel bzw. Dichtkappe. Eine integrierte einzelne Dichtung dichtet sowohl die Leuchte als auch das Modul ab. Die universelle Anschlussschnittstelle nimmt Zentralsteuerungen mit entweder 40 mm oder 80 mm Durchmesser auf.

Speziell für LED-Lichtquellen und Treiber im Außenbereich – LUMAWISE Endurance S ist als Einzelsystem einsetzbar und kann ebenso in ergänzender Funktion als Zusatzsensoreinheit genutzt werden, wenn erweiterte Funktionalität für ANSI/NEMA-Beleuchtungskörper gewünscht wird. Der Einbau erfolgt einfach und schnell durch die einfache Druck- und Drehverriegelung, die mit einer Hand und ohne Spezialwerkzeug durchgeführt werden kann. Das LUMAWISE Endurance S Modul erfordert keine bestimmte Einbaurichtung und zeichnet sich im Vergleich zu anderen Systemen durch eine verbesserte Abdichtung aus. Auch in Straßenlaternen können die Module in nur wenigen Sekunden gewechselt werden, ein Abtrennen vom Netz ist dazu nicht notwendig.

Anwendungen

  • Straßen- und Fahrbahnbeleuchtung
  • Außenleuchten
  • Lichtsteuerungen
  • Zentrale Steuerungssysteme
  • Andere Sensoreinheiten, z. B. Anwesenheit
     

Vorteile

  • Kompakte Größe für größere Flexibilität beim Leuchtendesign
  • Verbesserte Abdichtung nach IPx5 und IPx6 ohne Montageschrauben
  • Einfache, einhändige Montage durch Einsetzen und Drehen, kein Werkzeug erforderlich – ermöglicht ein problemloses Nachrüsten
  • Reduzierte Komplexität der Architektur
  • Flexible Montageposition: nach oben, nach unten oder seitlich weisend
  • Skalierbare Lösung – universelle Schnittstelle für Fotozelle Ø 40 mm und Zentralsteuerung Ø 80 mm
  • Durch Steckkontakte erübrigt sich das Vorhalten unterschiedlicher Kabellängen für verschiedene Leuchten
Mit dem zunehmenden Ein-satz von LED im Außen-bereich steigt auch der Optimierungsbedarf für Effizienz, Wartung und Kosteneinsparungen.
Jonathan Catchpole,
Systemarchitekt, Intelligente Gebäudesystemtechnik
Jonathan-Catchpole-Zitat