CAP 6T Elektrische Servopresse

Elektrische Servopressen CAP/CAPI 6T

Diese Pressen bieten bewährte Kraftsteuerungsfunktionen und Qualitätssicherung in einer automatischen Presse. Dank einer umfassenderen Steuerung und vereinfachter Verarbeitung werden eine bessere Qualität erzielt und Reklamationen vermieden.

Die Modelle CAP 6T und CAPI 6T (Konfiguration zur Integration in eine Produktionslinie) eignen sich für anspruchsvollste moderne Anwendungen und insbesondere für große Leiterplatten. Zudem können sie bis zu 12 Einsetzwerkzeuge aufnehmen und sind mit einer niedriger angebrachten Auflagevorrichtung ausgestattet. Die CAP 6T und die CAPI 6T zeichnen sich vor allem durch ihre präzise und genaue Verarbeitung der einzelnen Steckverbinder gemäß den vorprogrammierten Einstellungen für Kraft, Höhe und Geschwindigkeit aus. Die einzelnen Parameter können für die jeweiligen Steckverbinder individuell programmiert werden. Die Steckverbinder können anhand der jeweiligen Höhen- oder Kraftvorgaben verpresst werden. Wird ein Fehler erkannt, stoppt der Zyklus umgehend, um Beschädigungen der Leiterplatte zu vermeiden und die Nacharbeit zu minimieren. Dadurch können die CAP 6T und CAPI 6T Pressen Probleme erkennen und Beschädigungen an der Leiterplatte aufgrund häufiger Fehler, beispielsweise außerhalb der Toleranz liegende (zu kleiner oder großer) Leiterplattenbohrungen, fehlende Steckverbinder und verbogene Stifte, vermeiden.

  1. CAPI-6T Board Processing Machine Video (CAPI 6T Leiterplattenverarbeitungsautomat – Video) (Englisch)

Dieses innovative Video stellt die elektrische Servo-Presse CAPI 6T für die Verarbeitung von Compliant-Pin-Steckverbindern auf Leiterplatten vor.

Die CAP 6T ist für das Einpressen von Compliant-Pin-Steckverbindern in ein breites Spektrum an Leiterplatten ausgelegt. Sie eignet sich für anspruchsvollste moderne Anwendungen, von Tochterkarten über Midplanes bis zu Backplanes.
Elektrische Servopressen CAP/CAPI 6T,
Produktkatalog

3-6

Zykluszeit: 3 bis 6 Sekunden pro Steckverbinder

12

Max. Anzahl an Einsetzwerkzeugen

Spezifikationen

Werkzeuge, Wartung und Schnittstelle

CAP 6T
Werkzeugausstattung
EinsetzwerkzeugtypFlat-Rock oder Stecksockel
Max. Werkzeuglänge200 mm
Max. Anzahl an Einsetzwerkzeugen12
EinsetzunterstützungEntsprechende Vorrichtung
Steuerung und Schnittstelle
ParameterKraft, Abstand, Zykluszeit
SteuerungPC
BetriebssystemWindows XP Pro
SchnittstelleTouchscreen, Maus, Tastatur
Dienste
Stromversorgung208/230 VAC (einphasig), 25 A, 50/60 Hz
LuftWerkstattdruckluft 5 CFM bei 80 psi
Abmessungen 60 x 75 x 72" (B x L x H)
Gewicht1820 kg
  • CAP 6T
  • Werkzeugausstattung
  • Steuerung und Schnittstelle
  • Dienste

Leistungsmerkmale

Einfache Programmierung und Steuerung
  • Kraftkapazität: 53 kN
  • Leiterplattengröße: 760 x 910 mm; Zykluszeit: 3 bis 6 Sekunden pro Steckverbinder
  • Einsetzwerkzeugtyp: Flat-Rock oder Stecksockel
  • Max. Werkzeuglänge: 200 mm; max. Anzahl an Einsetzwerkzeugen: 12; Einsetzunterstützung: entsprechende Vorrichtung
  • X/Y-Antrieb: Linearer Servoantrieb
  • Z-Antrieb: Elektrischer Servoantrieb, Kugelumlauf
  • Überwachung und Steuerung von Kraft, Abstand und Zykluszeit
  • Datenbankbasierte Software

Anwendungen

Leiterplattenpresse
  • Tochterkarten
  • Midplanes
  • Backplanes
CAP 6T Elektrische Servopresse

Elektrische Servopressen CAP/CAPI 6T

Diese Pressen bieten bewährte Kraftsteuerungsfunktionen und Qualitätssicherung in einer automatischen Presse. Dank einer umfassenderen Steuerung und vereinfachter Verarbeitung werden eine bessere Qualität erzielt und Reklamationen vermieden.

Die Modelle CAP 6T und CAPI 6T (Konfiguration zur Integration in eine Produktionslinie) eignen sich für anspruchsvollste moderne Anwendungen und insbesondere für große Leiterplatten. Zudem können sie bis zu 12 Einsetzwerkzeuge aufnehmen und sind mit einer niedriger angebrachten Auflagevorrichtung ausgestattet. Die CAP 6T und die CAPI 6T zeichnen sich vor allem durch ihre präzise und genaue Verarbeitung der einzelnen Steckverbinder gemäß den vorprogrammierten Einstellungen für Kraft, Höhe und Geschwindigkeit aus. Die einzelnen Parameter können für die jeweiligen Steckverbinder individuell programmiert werden. Die Steckverbinder können anhand der jeweiligen Höhen- oder Kraftvorgaben verpresst werden. Wird ein Fehler erkannt, stoppt der Zyklus umgehend, um Beschädigungen der Leiterplatte zu vermeiden und die Nacharbeit zu minimieren. Dadurch können die CAP 6T und CAPI 6T Pressen Probleme erkennen und Beschädigungen an der Leiterplatte aufgrund häufiger Fehler, beispielsweise außerhalb der Toleranz liegende (zu kleiner oder großer) Leiterplattenbohrungen, fehlende Steckverbinder und verbogene Stifte, vermeiden.

  1. CAPI-6T Board Processing Machine Video (CAPI 6T Leiterplattenverarbeitungsautomat – Video) (Englisch)

Dieses innovative Video stellt die elektrische Servo-Presse CAPI 6T für die Verarbeitung von Compliant-Pin-Steckverbindern auf Leiterplatten vor.

Die CAP 6T ist für das Einpressen von Compliant-Pin-Steckverbindern in ein breites Spektrum an Leiterplatten ausgelegt. Sie eignet sich für anspruchsvollste moderne Anwendungen, von Tochterkarten über Midplanes bis zu Backplanes.
Elektrische Servopressen CAP/CAPI 6T,
Produktkatalog

3-6

Zykluszeit: 3 bis 6 Sekunden pro Steckverbinder

12

Max. Anzahl an Einsetzwerkzeugen

Spezifikationen

Werkzeuge, Wartung und Schnittstelle

CAP 6T
Werkzeugausstattung
EinsetzwerkzeugtypFlat-Rock oder Stecksockel
Max. Werkzeuglänge200 mm
Max. Anzahl an Einsetzwerkzeugen12
EinsetzunterstützungEntsprechende Vorrichtung
Steuerung und Schnittstelle
ParameterKraft, Abstand, Zykluszeit
SteuerungPC
BetriebssystemWindows XP Pro
SchnittstelleTouchscreen, Maus, Tastatur
Dienste
Stromversorgung208/230 VAC (einphasig), 25 A, 50/60 Hz
LuftWerkstattdruckluft 5 CFM bei 80 psi
Abmessungen 60 x 75 x 72" (B x L x H)
Gewicht1820 kg
  • CAP 6T
  • Werkzeugausstattung
  • Steuerung und Schnittstelle
  • Dienste

Leistungsmerkmale

Einfache Programmierung und Steuerung
  • Kraftkapazität: 53 kN
  • Leiterplattengröße: 760 x 910 mm; Zykluszeit: 3 bis 6 Sekunden pro Steckverbinder
  • Einsetzwerkzeugtyp: Flat-Rock oder Stecksockel
  • Max. Werkzeuglänge: 200 mm; max. Anzahl an Einsetzwerkzeugen: 12; Einsetzunterstützung: entsprechende Vorrichtung
  • X/Y-Antrieb: Linearer Servoantrieb
  • Z-Antrieb: Elektrischer Servoantrieb, Kugelumlauf
  • Überwachung und Steuerung von Kraft, Abstand und Zykluszeit
  • Datenbankbasierte Software

Anwendungen

Leiterplattenpresse
  • Tochterkarten
  • Midplanes
  • Backplanes