Mirav Bareiss
Für mich bedeutet Erfolg, den Kunden zu verstehen und mit meiner Erfahrung in der Entwicklung ein Qualitätsprodukt zu liefern, das die Bedürfnisse des Kunden erfüllt.

TE geht mit jedem Kunden eine Partnerschaft ein, um die beste Lösung für seine speziellen Bedürfnisse zu finden. Dies bedeutet, dass sich unsere Ingenieure vielen und interessanten Herausforderungen gegenüber sehen, die schnelles Denken und Erfahrung erfordern und aus denen Innovationen entstehen können. Außerdem ist Mirav Bareiss der Meinung, dass dieser Ansatz jedes Projekt bei TE wichtig und spannend macht. Mirav Bareiss machte seinen Abschluss an der Universität von Arizona mit einem Master in Verfahrenstechnik und dem Schwerpunkt Biomedizintechnik. Sie wuchs in Arizona auf und zog vor fünf Jahren nach Oregon, nachdem sie sich in die Stadt Portland verliebt hatte.

1

Was war Ihr bislang interessantestes Projekt während Ihrer Arbeit bei TE?

Das beste an TE ist, dass jedes neue Produkt eine neue Herausforderung für mich darstellt. TE geht mit jedem Kunden eine Partnerschaft ein, um die beste Lösung für seine speziellen Bedürfnisse zu finden. Das macht jedes Projekt einmalig und in sich interessant. Gegenwärtig arbeiten wir an einem neuen Produkt für einen teilweisen Knieersatz, dem eine unterschiedliche Technologie zugrunde liegt. Dank unserer Expertise und Erfahrung konnten wir dem Kunden bei der Entwicklung einer innovativen Lösung für dieses Produkt helfen. Für unser Entwicklungsteam war dies eine herausfordernde Aufgabe.

2

Was gefällt Ihnen an Ihrer Arbeit am besten?

Ich mag die Leute, mit denen ich zusammenarbeite, wirklich gerne. Es ist ein großartiges Team, das gemeinsam versucht, unseren Kunden die besten Produkte zur Verfügung zu stellen. Zusätzlich zu meinen Entwicklungsaufgaben bin ich der Vertretung für Inklusion und Vielfalt in unserem Segment als Leiter dieses Bereichs für unser Medizingeschäft beigetreten. Hier habe ich die Gelegenheit, sich darüber auszutauschen, wie wir ein noch inklusiveres Unternehmen werden können. Ich leite auch eine Personal-Ressourcengruppe für Frauen in unserem Werk in Oregon. Mittels dieser Organisation können wir Events veranstalten, die auf die Schaffung eines Netzwerks ausgerichtet sind, um uns gegenseitig und die lokale Gemeinschaft zu unterstützen.

3

Was sind die größten Herausforderungen der Kunden?

Auf dem Gebiet der Chirurgie musste ein Gerät entwickelt werden, das die Fähigkeit besitzt, wiederholten Sterilisationszyklen und Einsätzen in einem Operationssaal zu widerstehen.  Die Sterilisation kann durch Wasserstoffperoxid oder hohe Temperatur-/Druckwerte erfolgen. Das von uns entwickelte Kabel ist in der Lage, mehreren hundert Tausend Flex-Zyklen (so wird die Lebensdauer des Produkts korreliert) und 500 Sterilisationszyklen zu widerstehen. Wir haben dieses Kabel unter Vorwegnahme der Kundenbedürfnisse entwickelt und dabei sichergestellt, dass es in maßgeschneiderten Lösungen für jeden Kunden angepasst werden kann.

4

Wie messen Sie Erfolg?

Bei TE gibt es Grund zu feiern, wenn wir eine außerordentliche Kundenerfahrung ermöglichen – bei externen und internen Kunden. Bei externen Kunden bedeutet Erfolg für mich, den Kunden wirklich zu verstehen und mit meiner Erfahrung in der Entwicklung ein Qualitätsprodukt zu liefern, das die Bedürfnisse des Kunden erfüllt. Intern messe ich Erfolg an Inklusion und Vielfalt. Das heißt, jeder muss als vollwertiges Mitglied des Teams behandelt werden und all die verschiedenen Perspektiven, die unsere Teammitglieder einbringen, müssen gehört und genutzt werden. 

5

Warum haben Sie sich für TE entschieden?

Schon als Teenager wollte ich in der Medizinindustrie arbeiten. TE bietet innovative Lösungen für zahlreiche Industriezweige. Durch meine Tätigkeit bei TE kann ich jeden Tag das Leben der Menschen beeinflussen.