Blauer Zug in einem Bahnhof

Fallbeispiel

Hochgeschwindig-keitsverbindungen

Isolatoren, Steckverbinder und Garnituren werden dafür benötigt, die Verbindungen entlang der neuen Hochgeschwindigkeitsstrecke, S.E.A., Südeuropa Atlantik, sicherzustellen.

Die Herausforderung

302 km Hochgeschwindigkeits-strecke und 40 km Anbindung an vorhandene Strecke

Die S.E.A.-Strecke führt durch:

  • 3 Regionen
  • 6 Departements
  • 113 Städte
  • Geschwindigkeit 320 km/h
  • 13.000 Oberleitungsmasten

Für ein Projekt dieses Umfangs benötigt Vinci, die den Bauvertrag erhalten haben, von der SNCF, der nationalen Bahngesellschaft, zugelassene Isolatoren, Steckverbinder und Garnituren, damit die Verbindungen entlang der Strecke funktionieren.

Sich auf TE verlassen

Ein Partner, von dem Sie Support und schnelles Reagieren erwarten können

Zugelassen durch die SNCF bedeutet:

  • Produkte mit hoher Lebensdauer zur Reduzierung des Wartungsaufwands und Gewährleistung der Sicherheit
  • Produkte sind zuverlässig, damit höchste Qualität gewährleistet ist, sorgen für Zuverlässigkeit des Netzes und Verfügbarkeit des Hochgeschwindigkeitszugs
  • Einhalten von anspruchsvollen Spezifikationen für technische Hochleistung

Die Lösung

Jahrzehntelange Erfahrung im Design von Isolatoren in Kombination mit Raychem-Expertise

TEs spezielle EVA-Formel (Ethylene Vinyl Acetate) schafft einen leistungsfähigen, verschmutzungsresistenten Überzug mit überlegener Beständigkeit gegen Säuren und chemische Substanzen. Sie resultiert aus der halbkristallinen Struktur auf Basis von EVA-Polymer: ein wichtiger Vorteil gegenüber der weicheren, amorphen Struktur von Silikonisolatoren. 

Zuverlässige, langlebige Lösung

TE erhielt die Zulassung der französischen Landesbehörde, SNCF

Dank 10 Jahren Studien und Forschung bietet TE neben einer Vielzahl an Steckverbindern die patentierte Hänger-Lösung an. Unser Hänger ist sowohl im oberen als auch im unteren Teil beweglich und verbessert so das elektrische und mechanische Verhalten. Dieser Verbindungshänger hat alle in der SNCF-Spezifikation definierten Tests bestanden (mechanische, elektrische und Oszillationstests). 

Wir schaffen Lösungen bei Steckverbindern und Garnituren

SIMEL-Hänger werden in Frankreich, Großbritannien, Belgien, Griechenland und Südkorea eingesetzt

Unsere Hänger sind hochzuverlässig im Einsatz (installiert für über 15 Jahre) und bieten eine Leistung, die höchsten Ansprüchen genügt. Sie wurden verwendet, als der TGV Est im April 2007 den Schienenrekord brach (574,8 km/h). Jeder Verbindungshänger wird dem Kunden in einer definierten Länge geliefert. Der Zusammenbau findet in einer französischen Werkstatt von TE statt, was bei der Installation Zeit spart. 

Das Ergebnis

Installation verschiedener Eisenbahnisolatoren im französischen Bahnnetz

Dadurch wurde TE in Frankreich zu einem Schlüssellieferanten für Isolatoren speziell für Hochgeschwindigkeitszugprojekte. Unsere Eisenbahnisolatoren werden momentan in Ostfrankreich im Hochgeschwindigkeitszug-Erweiterungsprojekt Paris–Straßburg installiert. Demnächst beginnt die Lieferung für das S.E.A.-Projekt von Tours nach Bordeaux, das sich derzeit in der Entwicklungsphase befindet.

60 K

60.000 Isolatoren für S.E.A.

20 K

20.000 Isolatoren für die Hochgeschwindigkeitsstrecke Ost Erweiterung 2

25

Referenzen für Steckverbinder und Garnituren, darunter 120.000 Hänger