Produkte
Geschichte
Kapstadt bei Nacht

Fallbeispiel

Optimierung und Stabilisierung der Netzleistung

Die individuell angepassten Warmschrumpf-Niederspannungs-muffen und die Unterstützung vor Ort durch TE Connectivity (TE) wirkten sich auf die Stromversorgung für ein ganzes Land aus.

Strom für die Demokratische Republik Kongo

Bei jedem Kunden sind Prioritäten, Hindernisse und Anforderungen anders gelagert. Weil wir dies bei TE als etwas Selbstverständliches wahrnehmen und annehmen, bieten wir maßgeschneiderte Lösungen an. 

Die Herausforderung

Für die Anbindung einer 6-adrigen Niederspannungs-Freileitung an ein 2-adriges und ein 4-adriges Erdkabel waren Warmschrumpf-Niederspannungsmuffen mit Crimptechnik eingesetzt worden. 

Für die Pressverbinder werden passende Presswerkzeuge und Unterwerkzeuge für verschiedene Leiterquerschnitte, Formen und Materialien gebraucht. Diese hatten die lokalen Monteure indes nicht immer zur Verfügung, sodass in der Folge fehlerhafte Installationen, Ausfälle und unsichere Verbindungen für das Niederspannungsnetz der Demokratischen Republik Kongo symptomatisch waren. 

10

Monteure vor Ort geschult

0

Ausfälle nach Schulung der örtlichen Monteure

„Wir sind den Technikern von TE wirklich sehr dankbar, dass sie für uns die richtigen Produkte gefunden und die Schulung organisiert haben.“

Die Lösung

Die Schraubverbinder-Technologie von TE war die richtige Antwort auf die Herausforderungen des kongolesischen Stromnetzes. Die TE Ingenieure beschlossen, einen Schritt weiter zu gehen, um die lokalen Kabelkonstruktionen zu bewerten. Sie entschieden sich daraufhin als beste Lösung für eigens angepasste Warmschrumpf-Niederspannungsmuffen, die den Erfordernissen des staatlichen Stromversorgers und den lokalen Gegebenheiten ideal entgegenkamen.

Das Ergebnis

Die Warmschrumpf-Niederspannungsmuffen mit Schraubverbinder von TE sind heute im kongolesischen Raum das bevorzugte Produkt. 

TE hat für den nationalen Stromversorger eine individuelle Lösung realisiert, sich aber viel mehr noch als wertvoller technischer Partner bei der Stabilisierung und Optimierung der Netzgüte erwiesen.

Kapstadt bei Nacht

Fallbeispiel

Optimierung und Stabilisierung der Netzleistung

Die individuell angepassten Warmschrumpf-Niederspannungs-muffen und die Unterstützung vor Ort durch TE Connectivity (TE) wirkten sich auf die Stromversorgung für ein ganzes Land aus.

Strom für die Demokratische Republik Kongo

Bei jedem Kunden sind Prioritäten, Hindernisse und Anforderungen anders gelagert. Weil wir dies bei TE als etwas Selbstverständliches wahrnehmen und annehmen, bieten wir maßgeschneiderte Lösungen an. 

Die Herausforderung

Für die Anbindung einer 6-adrigen Niederspannungs-Freileitung an ein 2-adriges und ein 4-adriges Erdkabel waren Warmschrumpf-Niederspannungsmuffen mit Crimptechnik eingesetzt worden. 

Für die Pressverbinder werden passende Presswerkzeuge und Unterwerkzeuge für verschiedene Leiterquerschnitte, Formen und Materialien gebraucht. Diese hatten die lokalen Monteure indes nicht immer zur Verfügung, sodass in der Folge fehlerhafte Installationen, Ausfälle und unsichere Verbindungen für das Niederspannungsnetz der Demokratischen Republik Kongo symptomatisch waren. 

10

Monteure vor Ort geschult

0

Ausfälle nach Schulung der örtlichen Monteure

„Wir sind den Technikern von TE wirklich sehr dankbar, dass sie für uns die richtigen Produkte gefunden und die Schulung organisiert haben.“

Die Lösung

Die Schraubverbinder-Technologie von TE war die richtige Antwort auf die Herausforderungen des kongolesischen Stromnetzes. Die TE Ingenieure beschlossen, einen Schritt weiter zu gehen, um die lokalen Kabelkonstruktionen zu bewerten. Sie entschieden sich daraufhin als beste Lösung für eigens angepasste Warmschrumpf-Niederspannungsmuffen, die den Erfordernissen des staatlichen Stromversorgers und den lokalen Gegebenheiten ideal entgegenkamen.

Das Ergebnis

Die Warmschrumpf-Niederspannungsmuffen mit Schraubverbinder von TE sind heute im kongolesischen Raum das bevorzugte Produkt. 

TE hat für den nationalen Stromversorger eine individuelle Lösung realisiert, sich aber viel mehr noch als wertvoller technischer Partner bei der Stabilisierung und Optimierung der Netzgüte erwiesen.