F. Chuang, TE Product Manager, Antennen bei TE
Ich habe unendlich viele Möglichkeiten, etwas zu lernen, und ich habe ein engagiertes Forschungs- und Entwicklungsteam, das mich mit neuer Technologie und neuen Trends unterstützt.

Als Felisa Chuang im Jahr 2007 zu TE kam, hatte sie wenig Erfahrung im Bereich Antennen. „Aber ich bin ein sehr zielstrebiger und ehrgeiziger Mensch (ich war die beste Studentin an der Universität), deshalb besuchte ich Seminare zu Antennen und las Bücher über drahtlose Verbindungen. Ich verbrachte am Anfang eine Menge Zeit mit Lernen!“ Sie ist Teil des Antennenentwicklungsteams von TE, das laut Felisa Chuang immer schnell eine kompetente Antwort auf all ihre technischen Fragen hat. Sie lernt immer noch jeden Tat und begleitet das Forschungs- und Entwicklungsteam von TE bei Kundenbesuchen. „Kunden stellen viele technische Fragen und benötigen Hilfe bei der Lösung von Problemen, also lerne ich jedes Mal etwas dazu. Mittlerweile bin ich eine Antennenexpertin und kann eine Menge Wissen und Erfahrung an unsere Kunden weitergeben. Das ist ein gutes Gefühl.“

Wo wären wir ohne Antennen? Bestimmt nicht mobil! Ob im Inneren versteckt oder als auf die Oberfläche gedruckte Antennen, sie übertragen Daten noch schneller und weiter.
Felisa Chuang,
Product Manager, Antennen
Mobilgeräte

1

Welchen Herausforderungen sahen Sie sich gegenüber als jemand, der kein Ingenieur ist, und als Frau?

Ich denke eigentlich, dass es in diesem Geschäft ein Vorteil ist, eine fachlich kompetente Frau zu sein. Wenn ich mit Kunden spreche oder bei Geschäftstreffen Präsentationen halte, zeigen Kunden und Teamkollegen viel Respekt und hören gerne zu. 

2

Wie haben Ihre Ausbildung und Schulung Ihre heutige Tätigkeit beeinflusst?

Ich habe internationale Beziehungen und Politikwissenschaft studiert. Ich kenne also unterschiedliche Kulturen und weiß, wie man mit Menschen umgeht. Ich spreche gerne mit Menschen – schon mein ganzes Leben lang. Man hört neue Gedanken oder innovative Ideen. Ich reise gerne und es macht mir viel Freude, neue Orte, Kulturen und Menschen kennenzulernen. Ich glaube, dass ich wegen meiner Begeisterung für Menschen und meines großen Interesses besser zu werden und dazu zu lernen sehr gute Arbeit verrichte. 

3

Erzählen Sie uns etwas über Ihre Lernfortschritte.

Ich habe zuerst die Theorie gelernt, dann den Arbeitsablauf und dann, wie man funktionierende Modelle herstellt. Ich habe gelernt, mit den Leuten auf Fabrikebene zusammenzuarbeiten, um die Massenfertigung effizienter zu machen. Massenfertigung ist eine echte Herausforderung. Jedes Verbrauchergerät ist anders und folglich sind 85 bis 90 Prozent der Antennen Speziallösungen.  

4

Wie wirkt sich die Tatsache, dass Sie am TE-Standort Taiwan tätig sind, auf Ihre Arbeit auf?

90 Prozent der Original Design Manufacturers (ODMs) sind hier ansässig. Das ist ein RIESIGER Vorteil, weil die ODMs Designfertigkeiten besitzen. Sie liefern uns die Spezifikationen für die Bauelemente, die wir für die Produkte fertigen, die sie montieren. Durch unsere Nähe können wir uns, falls nötig, jeden Tag treffen und die genau die Bauelemente bauen, die die Kunden benötigen. 

5

Welche neuen Ideen nehmen Einfluss darauf, wie Sie über Arbeit denken und an sie herangehen?

Jedes neue Gerät ist kleiner und leichter. Für Antennen bedeutet das weniger Platz, und es müssen innovative Lösungen gefunden werden, die eine bessere Frequenznutzung oder bessere Verbindungen ermöglichen. Wie holen Sie Spitzenleistungen aus einem PC mit einem Ganzmetallgehäuse und Ring? Wir testen transparente Materialien, auf die wir unsichtbare Antennen drucken können, zum Beispiel auf die Vorderseite einer Smart Watch. Diese Forschung ist sehr spannend.  

6

Was würden Sie gerne an andere weitergeben, die sich eine Karriere bei TE vorstellen können?

TE verfügt über viele Ressourcen und bietet Innovation und Chancen. Unsere weltweit angesiedelten Forschungs- und Entwicklungszentren bieten zahlreiche Perspektiven. Als Teil der Gruppe Data and Devices arbeiten wir mit Spitzentechnologien – so bringt jeder Tag Neues und man kann jeden Tag etwas dazulernen. Es ist wirklich spannend.  

1:10 Q

Die Empfindlichkeit der rund um den Globus verteilten Antennen, die den Weltraum absuchen, ist wirklich verblüffend.



Antennen, die Daten von der Weltraumsonde Voyager auffangen, sind wirklich verblüffend. Das Signal, das die Antennen erreicht, entspricht nur einem Teil von 10 Quadrillionen. Vergleichen Sie dieses Signal mit einer elektronischen digitalen Armbanduhr von heute, die 20 Millionen Mal mehr Leistung bietet!

Quelle: Voyager, The Interstellar Mission, Did You Know? http://voyager.jpl.nasa.gov/mission/didyouknow.html

Wenn allen Menschen Unterwasserantennen zur Verfügung stehen würden, könnten Taucher wie ich Daten direkt übertragen. Und dank Trackingfunktion wäre ich im Wasser sicherer.
Felisa Chuang,
Product Manager (und Gerätetauchausbilder)
Felisa Chuang, SCUBA-Ausbilder, schwimmt mit Haien in den Gewässern vor Taiwan