Melissa Knox, Produktmanagerin, Pluggable I/O-Steckverbinder
Ich versuche herausfinden, was der Kunde wirklich braucht, und arbeite dann mit einem Team von TE-Experten an einer Lösung des Problems. Das ist unser Ansatz, um etwas zu bewirken.

Melissa Knox trat gleich nach ihrem College-Abschluss der U.S. Army bei, wo sie zunächst als Wartungsbeauftragte tätig war und dann als Kompaniechefin ein Team mit 300 Soldaten leitete. Sie verbrachte vier Jahre im aktiven Dienst und weitere vier Jahre bei der Pennsylvania National Guard. Während dieser Zeit war sie zwei Mal im Irak stationiert. Durch ihre Erfahrung als Teamleiterin und Problemlöserin für ihr Unternehmen war sie geradezu prädestiniert für ihre aktuelle Position als Produktmanagerin im Pluggable I/O-Team von Data & Devices. Melissa Knox ist keine Ingenieurin, aber mit ihrer Ausbildung im Bereich Kommunikation und ihrem herausragenden, schnellen Lernvermögen fungiert sie als effektive Schnittstelle zwischen dem Kunden und dem Expertenteam von TE, um so die Lösungen in Bezug auf Geschwindigkeit, Größe und Innovation zu bieten, die der Kunde verlangt. 

VERTRAUEN

Vertrauen Sie unseren Experten, wenn es darum geht, die Probleme von Kunden schneller zu lösen.

FÜHREN

Seien Sie in Ihrer Führungsrolle ein Vorbild für junge Frauen.

TEILEN

Tauschen Sie sich mit anderen bei TE aus, um maximale Ergebnisse zu erzielen.

1

Wie kamen Sie von der Armee zum Data & Devices-Team von TE?

Ich fand bei TE eine Stelle mit einem Mischprofil, bei der es hauptsächlich um Werbung und Marketing sowie um die Preisgestaltung ging. Diese Stelle bot mir direkten Kontakt zum Kunden und eine Menge Abwechslung. Damals – das war vor Einführung unseres neuen Systems – musste ich Preisangebote für kundenspezifische Produkte noch handschriftlich verfassen. Diese „handwerkliche“ Arbeit und Produktrecherche war eine TOLLE Methode, um eine gelungene Interaktion mit dem Kunden zu erlernen und sowohl seine Wünsche als auch seine Zwänge zu verstehen. 

2

Stellt die technische Seite Ihres Berufs für jemanden wie Sie ohne Ausbildung als Ingenieurin eine besondere Herausforderung dar?

Meine erste Stelle hat mir zwar wirklich dabei geholfen, das Geschäft zu verstehen, aber man muss sich ständig bemühen, mit der technologischen Entwicklung Schritt zu halten. In meinem Team arbeiten aber einige Ingenieure, zu denen ich immer gehen kann. Die helfen mir weiter und beantworten all meine Fragen. Das sind Experten, an die ich Aufgaben delegiere, weil ich weiß, dass sie mir das liefern, was ich brauche. Als Wartungsbeauftragte damals habe ich auch nicht gewusst, wie die ganze Ausrüstung funktioniert, aber meine Leute wussten es und gemeinsam waren wir erfolgreich. 

3

Wie bleiben Sie am Ball bei all den neuen Technologien und sich ändernden Anforderungen?

Das ist ganz schön schwer. Ich finde es hilfreich, dass unser I/O-Team als Einheit organisiert ist. Ich kann unmöglich alles durchlesen, aber in unserem Team gibt es einen ständigen Austausch von wichtigen Informationen und Artikeln. Ich rede mit so vielen Menschen wie möglich und treffe mich regelmäßig mit dem Verkaufsteam, das sich wiederum täglich mit unseren Kunden trifft.  

4

Wie sorgen Sie noch dafür, dass sich das Verkaufsteam besser um die Kunden kümmern kann?

Das Beantworten von E-Mail-Anfragen von unserem Verkaufsteam hat oberste Priorität für mich. In diesem Geschäft muss man einfach schnell reagieren, um erfolgreich zu sein. Deshalb ist es absolut entscheidend, dass das Verkaufsteam dem Kunden sofort die Informationen liefern kann, die er braucht. 

5

Welche anderen Lernmöglichkeiten haben Sie?

TE sponsert einen Kurs zu unternehmerischer Führung für Produktmanager (PMs). In diesem Kurs treffe ich PMs aus anderen Geschäftseinheiten und aus aller Welt, tausche Informationen mit ihnen aus und lerne ganz genau ihre Produkte kennen. Man kann sich sehr schön darüber auszutauschen, wo die Bauteile des anderen sinnvoll eingesetzt werden können und wo sich Cross-Selling-Chancen bieten.  

6

Wie informieren Sie sich über die Produkte anderer Geschäftseinheiten?

In der Fortbildung haben wir unter anderem auch eine Kundenstrategie entwickelt, die auf die Produkte von einem unserer PMs ausgerichtet war. Die erste Strategie betraf die Sparte Energy, und jeder von uns musste eine fundierte Präsentation mit anschließender Gesprächsrunde zum Energiesektor abliefern. Aus diesem Gedankenaustausch waren bereits zwei oder drei Initiativen hervorgegangen, bei denen es um geschäftseinheitenübergreifende Verkäufe ging. Und das ist nur der Anfang! 

7

TE hat überall auf der Welt Niederlassungen. Gibt es für Sie allgemein verbindliche Best Practices in Bezug auf das Produktmanagement?

Ich verfolge den gleichen Ansatz wie bei meinem eigenen Team – Ich bin immer ansprechbar (unter der Woche bin ich an drei oder vier Abenden für die Teammitglieder in Asien online erreichbar) und ich delegiere Arbeit an die Teammitglieder meines Vertrauens, zum Beispiel an wichtige Teamleiter in Shanghai, die Gespräche mit den Lieferanten in ihrem Land führen können.  

8

Welche Trends werden Ihrer Meinung nach Ihren Produktbereich beeinflussen?

Die größere Bandbreite, nach der der Kunde verlangt – die Verbraucher wünschen einfach mehr Bandbreite für ihre Smartphones, Computer und Tablets. Momentan sind wir bei 10 Gigabit pro Sekunde, bewegen uns in Richtung 25, aber am Horizont warten schon 56. Jeder erwartet, dass er seine Videos sofort und ohne Verzögerung anschauen kann. Wir wollen eine Lösung liefern, die genau das möglich macht, und zwar auf elegante Weise. 

9

Können Sie eine bahnbrechende Erkenntnis beschreiben, die Sie bei der Arbeit mit einem Kunden gemacht haben?

Bei unserer Entwicklungsarbeit für schnellere Datengeschwindigkeiten müssen wir die Wärmeableitung berücksichtigen, damit das System mit maximaler Effizienz arbeiten kann. Wir sind sehr gut darin, thermische Lösungen zu liefern, und wir arbeiten zusammen mit den Kunden an der Bewertung ihrer Bedürfnisse und empfehlen dann entsprechende Lösungen. Unser Büro in Shanghai sammelt Informationen vom Kunden, um eine Wärmeanalyse durchzuführen. Diese Analyse liefert die Informationen, die der Kunde braucht, um eine fundierte Produktentscheidung zu treffen. 

10

Was ist Ihr Lieblingsprodukt von TE?

Ich finde, der MULTI-BEAM XLE-Steckverbinder ist ein tolles Produkt. Wenn ich für den Werbung machen müsste, zum Beispiel auf einem T-Shirt, dann würde auf der Vorderseite stehen: MULTI-BEAM XLE: der vielseitige, unter Strom steckbare Leistungs- und Signalsteckverbinder, und auf der Rückseite: Konfigurierbar | Gerade und Rechtwinklige Varianten | Verschiedene Längen. Ich wüsste übrigens noch eine ganze Menge mehr guter T-Shirt-Werbeslogans für coole TE-Produkte! 

Als Produktmanagerin für Hochgeschwindigkeits-SFP-Verbindungen darf ich das machen, was ich am besten kann: unter Druck Probleme lösen.
Melissa Knox,
Produktmanagerin, Data and Devices
Melissa Knox, Produktmanagerin, Data and Devices