Katherine Shank
Katherine Shank
„Wir bringen Lösungen zu unseren Kunden.“

Katherine Shank, Sr. Quality Manager bei TE Appliances, war Herausforderungen schon immer zugewandt. Nach ihrem Studium trat Katherine Schank in das Rotationsprogramm von TE Plastics Manufacturing ein, das sie in 27 Monate in sechs verschiedenen Aufgabenbereichen tätig werden ließ. Katherine Shank lockte das abwechslungsreiche Programm – und TE allgemein. „Für TE eingenommen haben mich die Chancen zur ständigen beruflichen Weiterentwicklung“, sagt sie.

Zur Unterstützung ihrer Rolle bei TE Appliances und um aktuellen Entwicklungen am Markt nah zu sein, engagiert sich Katherine Shank in Standesorganisationen wie der Society of Plasitics Engineers und der American Society for Quality (ASQ). Daneben nahm sie an internen Schulungsprogrammen und Netzwerkveranstaltungen teil. Derzeit ist sie Mitvorsitzende des Professional Development Committee of the Harrisburg Chapter of Americas WIN.

1

Auf welche Ihrer Leistungen bei TE sind Sie besonders stolz?

Ich bin stolz auf die insgesamt hohe Qualität, die von Appliances ausgeht. Kundenumfragen zufolge schneiden wir bei Kundenbetreuung, Feldsupport und Qualität top ab. Im letzten Jahr haben wir in der Qualität eine Steigerung von 20 % gegenüber dem Vorjahr erreicht. Wichtige Rollen bei diesem Erfolg schreibe ich sowohl unserem Einsatz von Qualitätssicherungswerkzeugen wie Six Sigma und Kaizen als auch der Mitarbeiterentwicklung und dem Mentoring zu. 

2

Was motiviert Sie?

Diversität und Chancen. Diversität in dem Sinn, mit anderen Kulturen und Ländern zu tun zu haben, und Chancen wie in „berufliche Weiterentwicklung“.

Einen großen Teil meiner Laufbahn bei TE verbrachte ich in der Fertigungstechnik, Produktentwicklung und Qualitätstechnik, ich hatte aber auch Gelegenheit, an ganz anderen Stellen, wie zum Beispiel im Nachfragemanagement und an der Curriculumerstellung für Technikerschulungen, zu arbeiten.
 

3

Warum sind Sie Ingenieurin geworden?

Chemie habe ich in der Schule geliebt, weshalb ich dann auch Chemieingenieur studiert habe. Mathematik und Naturwissenschaften, besonders die angewandten, waren immer mein Steckenpferd. Technisches Wissen und kritisches Problemlösen sind meine Stärken. Im Gespräch mit meinem Vater wurde mir letztendlich bewusst, dass mir der technische Bereich definitiv liegen würde. Heute finde ich Aufgaben auch sehr interessant, die eine Brücke bilden zwischen Fertigung und Kunde, und eben in einem globalen Umfeld. 

4

Der Abnehmer wünscht Produkte, die Zeit und Geld sparen. Wie tritt Ihr Team hierfür ein?

Das perfekte Produkt ist ein Produkt, dass die Bedürfnisse erfüllt, pünktlich geliefert wird und im Budget des Kunden ist.

Als Erstes definieren wir ein Bedürfnis. Wir stellen sicher, dass unser Prozess ein Qualitätsprodukt hervorbringt, und wir antizipieren mögliche Probleme oder gehen Eventualitäten proaktiv an.
 

5

Wie stellen Sie ausgehend von Markttrends die Weichen für eine erfolgreiche Lösung?

Produkte von TE Appliances müssen Anforderungen an Sicherheit und Zuverlässigkeit erfüllen. Viele unserer Produkte verfügen zum Beispiel über eine Zulassung nach UL-94, CSA für den Heimgebrauch. Oft macht es Sinn, und dabei helfen wir, unsere Produkte dem spezifischen Bedarf des Kunden zuzuordnen. 

Das perfekte Produkt ist ein Produkt, dass die Bedürfnisse erfüllt, pünktlich geliefert wird und im Budget des Kunden ist.
Katherine Shank,
Sr. Quality Manager
Katherine Shank
Katherine Shank
„Wir bringen Lösungen zu unseren Kunden.“

Katherine Shank, Sr. Quality Manager bei TE Appliances, war Herausforderungen schon immer zugewandt. Nach ihrem Studium trat Katherine Schank in das Rotationsprogramm von TE Plastics Manufacturing ein, das sie in 27 Monate in sechs verschiedenen Aufgabenbereichen tätig werden ließ. Katherine Shank lockte das abwechslungsreiche Programm – und TE allgemein. „Für TE eingenommen haben mich die Chancen zur ständigen beruflichen Weiterentwicklung“, sagt sie.

Zur Unterstützung ihrer Rolle bei TE Appliances und um aktuellen Entwicklungen am Markt nah zu sein, engagiert sich Katherine Shank in Standesorganisationen wie der Society of Plasitics Engineers und der American Society for Quality (ASQ). Daneben nahm sie an internen Schulungsprogrammen und Netzwerkveranstaltungen teil. Derzeit ist sie Mitvorsitzende des Professional Development Committee of the Harrisburg Chapter of Americas WIN.

1

Auf welche Ihrer Leistungen bei TE sind Sie besonders stolz?

Ich bin stolz auf die insgesamt hohe Qualität, die von Appliances ausgeht. Kundenumfragen zufolge schneiden wir bei Kundenbetreuung, Feldsupport und Qualität top ab. Im letzten Jahr haben wir in der Qualität eine Steigerung von 20 % gegenüber dem Vorjahr erreicht. Wichtige Rollen bei diesem Erfolg schreibe ich sowohl unserem Einsatz von Qualitätssicherungswerkzeugen wie Six Sigma und Kaizen als auch der Mitarbeiterentwicklung und dem Mentoring zu. 

2

Was motiviert Sie?

Diversität und Chancen. Diversität in dem Sinn, mit anderen Kulturen und Ländern zu tun zu haben, und Chancen wie in „berufliche Weiterentwicklung“.

Einen großen Teil meiner Laufbahn bei TE verbrachte ich in der Fertigungstechnik, Produktentwicklung und Qualitätstechnik, ich hatte aber auch Gelegenheit, an ganz anderen Stellen, wie zum Beispiel im Nachfragemanagement und an der Curriculumerstellung für Technikerschulungen, zu arbeiten.
 

3

Warum sind Sie Ingenieurin geworden?

Chemie habe ich in der Schule geliebt, weshalb ich dann auch Chemieingenieur studiert habe. Mathematik und Naturwissenschaften, besonders die angewandten, waren immer mein Steckenpferd. Technisches Wissen und kritisches Problemlösen sind meine Stärken. Im Gespräch mit meinem Vater wurde mir letztendlich bewusst, dass mir der technische Bereich definitiv liegen würde. Heute finde ich Aufgaben auch sehr interessant, die eine Brücke bilden zwischen Fertigung und Kunde, und eben in einem globalen Umfeld. 

4

Der Abnehmer wünscht Produkte, die Zeit und Geld sparen. Wie tritt Ihr Team hierfür ein?

Das perfekte Produkt ist ein Produkt, dass die Bedürfnisse erfüllt, pünktlich geliefert wird und im Budget des Kunden ist.

Als Erstes definieren wir ein Bedürfnis. Wir stellen sicher, dass unser Prozess ein Qualitätsprodukt hervorbringt, und wir antizipieren mögliche Probleme oder gehen Eventualitäten proaktiv an.
 

5

Wie stellen Sie ausgehend von Markttrends die Weichen für eine erfolgreiche Lösung?

Produkte von TE Appliances müssen Anforderungen an Sicherheit und Zuverlässigkeit erfüllen. Viele unserer Produkte verfügen zum Beispiel über eine Zulassung nach UL-94, CSA für den Heimgebrauch. Oft macht es Sinn, und dabei helfen wir, unsere Produkte dem spezifischen Bedarf des Kunden zuzuordnen. 

Das perfekte Produkt ist ein Produkt, dass die Bedürfnisse erfüllt, pünktlich geliefert wird und im Budget des Kunden ist.
Katherine Shank,
Sr. Quality Manager