Jim Connors
Ich bin der Überzeugung, dass jede große Plattformänderung, die neue Technologien antreibt, auch neue Chancen mit sich bringt. Es kommt darauf an, bereits jetzt die Weichen für das zu stellen, was in den nächsten Jahren kommt.

Jim Connors, Director of Field Engineering für Elektro- und Haushaltsgeräte, arbeitet gemeinsam mit seinen Kunden an Produkt- und Anwendungslösungen für sie. Er betont, wie wichtig Teamwork im Geschäftsbereich Elektro- und Haushaltsgeräte und über die Bereichsgrenzen bei TE hinweg ist, um das Kundenerlebnis insgesamt zu verbessern. In den 1980ern hat Herr Connors als Electronics Packaging Engineer militärische Produkte für einen Kunden von AMP Incorporated entwickelt. AMP wurde 1999 von TE übernommen. Bei der Arbeit an gemeinsamen Projekte fühlte Herr Connors sich von der Unternehmenskultur, der Innovation und den Kenntnissen bei TE angezogen. Er ist mittlerweile seit über 28 Jahren bei TE und führt den Geschäftsbereich Elektro- und Haushaltsgeräte sowie den Support für externe Kunden, indem er sein Team ganz am Kunden ausrichtet. Für ihn ist eine starke Kundenausrichtung eine Gelegenheit, die Stimme des Kunden ins Zentrum der Aufmerksamkeit zu stellen.

1

Was gefällt Ihnen an Ihrer Arbeit bei TE am besten?

Ich mag den Kontakt mit Kunden, die Herausforderungen in den Anwendungen und die Zusammenarbeit mit Kunden und den verschiedenen Teammitgliedern bei TE auf der Suche nach innovativen Lösungen. Nachdem ich über zehn Jahre für einen großen OEM gearbeitet habe, faszinierten mich Entwicklung, Einkauf, Anlagen und Betrieb immer mehr. Das war eine fordernde und auch sehr lohnende Lernkurve. 

2

Wie würden Sie Ihren Führungsstil und die zugrunde liegende Business-Strategie in Ihrer aktuellen Aufgabe beschreiben?

Teamwork ist der Schlüssel zum Erfolg. Wir bei Elektro- und Haushaltsgeräte müssen produktlinien- und kompetenzübergreifende Lösungen finden, um unseren technischen Teams im Vertrieb optimalen Support zu bieten. Die Strategie ist es, die nächste Designplattform im Blick zu haben, die Lösungen für unsere Märkte, Industrien und Kunden bereitzuhalten. 

3

Welche Konzepte und Ideen finden Sie spannend?

Die Erweiterung des TE-Portfolios um Sensorprodukte ist eine spannende Entwicklung. Viele der Anwendungen in Elektro- und Haushaltsgeräte nutzen irgendeine Art Sensor und müssen auf die ein oder andere Art verbunden werden. Während der Bereich Connected Home in Elektro- und Haushaltsgeräte weiterhin wächst, entdecken wir neue Lösungen, die Kunden nützen. 

4

Worauf sollten wir uns konzentrieren, um Kundenbeziehungen zu festigen?

Historisch gesehen drehte sich bei TE schon immer alles um die Zufriedenheit der Kunden. Aktuell konzentrieren wir uns mit neuem Schwung darauf, das Kundenerlebnis noch besser zu gestalten und tragen diesen Schwung auch auf die nächste Unternehmensebene. Heute zählt am Markt vor allem Geschwindigkeit. Wir wissen, dass das erste Unternehmen, das eine Innovation für Verbraucher auf den Markt bringt, sich einen Vorteil sichert. 

5

Wo sehen Sie den Markt für Elektro- und Haushaltsgeräte in den nächsten ein oder zwei Jahren?

Ich denke, wir fangen gerade an, die Zukunft zu sehen. Sie zeichnet sich durch Konsolidierungen auf Kundenseite, eine starke Konzentration auf Produkte, die sich auf mehreren Plattformen einsetzen lassen, kürzere Designzyklen und mehr neue Plattformen und Aktualisierungen aus. Wir konzentrieren uns weiterhin auf Energieeffizienz für neue Plattformen und verstärken unsere Aktivitäten im Bereich „Smart Appliance“, also intelligente Geräte. 

Wir wissen, dass das erste Unternehmen, das Innovationen für Verbraucher auf den Markt bringt, das Rennen gewinnt.
Jim Connors,
Director of Field Engineering