Neues Produkt: LITESURF Zinnfreie Galvanisierung für die Einpresstechnik

LITESURF

LITESURF Beschichtungs-technologie

Die neue, umweltverträgliche LITESURF Beschichtungstechnologie von TE Connectivity macht das Risiko einer Whiskerbildung an Elektronikbauteilen im Fahrzeug extrem unwahrscheinlich.

November 14, 2017

Bensheim, Deutschland – TE Connectivity Ltd. (NYSE: TEL) (TE), ein weltweit führendes Unternehmen für Verbindungs- und Sensorlösungen, kündigte heute die Einführung der Beschichtungstechnologie LITESURF an. Die Technologie reduziert die Bildung von Whiskern, die in elektronischen Bauelementen Kurzschlüsse herbeiführen und so einen Systemausfall verursachen können. Die neue Lösung von TE auf der Basis von Bismut reduziert die Wahrscheinlichkeit der Whiskerbildung gegenüber herkömmlichen zinnhaltigen Beschichtungen um einen Faktor von mehr als 1.600.

Durch den zunehmenden Einsatz von Elektronik in Fahrzeugen bietet sich für Bauteilehersteller heute die Einpresstechnik zur Herstellung von Leiterplattenverbindungen an. Dazu werden die Stifte beschichtet, um die Oberfläche gleitfähiger zu machen und vor Oxidation und anderen schädlichen Einflüssen zu schützen. Als Beschichtungsmaterial wurden früher Zinn und Blei (Pb) eingesetzt. In Folge der weltweiten Bestrebungen, Bleiverbindungen aus dem Verkehr zu ziehen, besteht der Stiftüberzug heute hauptsächlich aus Zinn (Sn).

Doch auch Zinn hat gewisse Nachteile – unter anderem besteht das Risiko, dass an der Oberfläche Haarkristalle, sogenannte „Whisker“, wachsen, wenn beim Einsetzen des Stifts in die Leiterplatte der Zinnüberzug mechanisch beansprucht wird. Zinnwhisker können so lang werden, dass sie benachbarte elektrische Anschlussstellen erreichen und im Extremfall einen Kurzschluss herbeiführen. Bauteilehersteller für die Automobilindustrie sind darum auf der Suche nach neuen Alternativen.

„Automobilhersteller setzen auf die Vorteile von zuverlässigen, lötfreien Technologien wie der Einpresstechnik, gleichzeitig soll aber das Risiko des Whiskerwachstums ausgeschlossen werden“, so Frank Schabert, Senior Manager, R&D. „Unsere LITESURF Beschichtungstechnologie basiert auf Bismut, einer unbedenklichen Substanz mit all den günstigen Eigenschaften von Zinn, jedoch einem extrem reduzierten Risiko der Whiskerbildung. Sie kann Zinn in der Galvanikstraße leicht und mit minimaler Prozessunterbrechung ablösen.“

 

TE stellt die neue LITESURF Beschichtungstechnologie auf der Productronica in München vom 14. bis 17. November 2017 vor.

 

Pressearbeit:

Petra Streifler

TE Connectivity

+49 6151-607-1699

pstreifler@te.com

HAFTUNGSAUSSCHLUSS: Dieses Dokument beschreibt den aktuellen Stand der Arbeitsergebnisse von TE Connectivity (TE). Obwohl TE alle angemessenen Anstrengungen unternommen hat, die Richtigkeit der Informationen in diesem Dokument sicherzustellen, gewährleistet TE nicht dessen Fehlerfreiheit und gibt auch sonst keine Zusicherungen, Gewährleistungen oder Garantien in Bezug auf die Richtigkeit, Genauigkeit, Fehlerfreiheit, Zuverlässigkeit oder Aktualität der Informationen ab. TE schließt ausdrücklich alle stillschweigenden Gewährleistungen bezüglich der hierin enthaltenen Informationen aus, einschließlich einer stillschweigenden Gewährleistung der marktüblichen Qualität oder der Eignung für einen bestimmten Zweck. Änderungen an diesem Dokument sind vorbehalten. Erkundigen Sie sich bei TE nach den aktuellen Daten und Designspezifikationen.

 

 

TE Connectivity, TE, TE connectivity (Logo) und LITESURF sind Marken.

Über TE

TE Connectivity Ltd. (NYSE: TEL) ist ein weltweit führendes Technologieunternehmen und Hersteller von Verbindungs- und Sensorlösungen mit einem Umsatz von 13 Milliarden US-Dollar. Wir ermöglichen eine sichere, nachhaltige, produktive und vernetzte Zukunft. Seit über 75 Jahren haben sich unsere Technologien in den anspruchsvollsten Umgebungen bewährt und Fortschritte in den Bereichen Transport, industrielle Anwendungen, Medizintechnologie, Energietechnik, Datenkommunikation und für das Zuhause ermöglicht. Mit 78.000 Mitarbeitern, darunter mehr als 7.000 Entwicklungsingenieure, arbeiten wir mit Kunden aus fast 150 Ländern in allen führenden Industriebranchen zusammen. Unsere Überzeugung ist auch unser Motto: EVERY CONNECTION COUNTS.

Erfahren Sie mehr.