TE beschafft die Mineralien, die in unseren Produkten verarbeitet werden, aus nicht an Konflikten beteiligten Quellen.

Vorreiter bei der Einhaltung der Vorschriften bezüglich Konfliktmineralien

Aufbau und Stärkung einer verantwortungsbewussten Lieferkette.

Führend im Umgang mit Konfliktmineralien

Konfliktmineralien sind gemäß der Definition der amerikanischen Securities and Exchange Commission (SEC) Zinn, Tantal, Wolfram und Gold.  Im Jahr 2012 rückten diese vier Mineralien ins Rampenlicht, als die SEC eine Reihe von Vorschriften herausgab, die Unternehmen dazu verpflichteten, die Quellen für diese Mineralien in ihrer Lieferkette zu melden und gewissenhaft zu prüfen.  Diese Anforderungen sind in Abschnitt 1502 des Dodd Frank Wall Street and Consumer Protection Act festgelegt.

Abschnitt 1502 des Dodd Frank-Act wurde fast über Nacht für jedes US-Unternehmen, das an die SEC berichtet, zu einem wichtigen Anliegen.  Die Unternehmen mussten nun ermitteln, ob Konfliktmineralien aus der Demokratischen Republik Kongo und deren Nachbarländern für die Funktionalität oder Produktion der Endprodukte notwendig waren. 

TE hat sich verpflichtet, die ethische und verantwortungsbewusste Beschaffung aller Materialien in unserer gesamten Lieferkette sicherzustellen.  Wir haben eine globale Richtlinie zu Konfliktmineralien eingeführt, um eine konfliktfreie Lieferkette zu erreichen, indem Materialien aus Quellen beschafft werden, die nicht in Konflikte verwickelt sind.  Dasselbe wird auch von unseren Lieferanten erwartet, und wir erwarten von ihnen eine Materialbeschaffung, die weder Konflikte noch andere Menschenrechtsverletzungen unterstützt.  Als global führendes Technologieunternehmen mit vielen Zulieferern und Produkten weiß TE, wie wichtig es ist, von Anfang an ein starkes Programm zu Konfliktmineralien einzurichten. 

Wir helfen unseren Lieferanten, ihre Maßnahmen zur Erfassung von Konfliktmineralien zu verbessern.
Wir helfen unseren Lieferanten, ihre Maßnahmen zur Erfassung von Konfliktmineralien zu verbessern.
Bei TE hat die Erfassung und Überprüfung der Lieferantenangaben zu Konfliktmineralien hohe Priorität.
Bei TE hat die Erfassung und Überprüfung der Lieferantenangaben zu Konfliktmineralien hohe Priorität.

Die Ingenieure bei TE haben maßgeblichen Anteil am Erfolg unseres Programms zu Konfliktmineralien. Ihr Wissen und ihre detaillierten Kenntnisse der TE-Produkte sind von unschätzbarem Wert. Ohne die Unterstützung der Ingenieure von TE, die von der Überprüfung der Blaupausen bis zur Sicherstellung einer genauen Berichterstattung der Lieferanten auf der Teileebene reicht, hätten die von uns bereitgestellten Berichte nicht den hohen Grad an Genauigkeit. 

TE arbeitet sowohl mit US-Bundesbehörden als auch mit Branchenverbänden zusammen, um die Vorschriften bezüglich Konfliktmineralien in der Öffentlichkeit bekannter zu machen. Gemeinsam mit unseren Lieferanten sind wir laufend bemüht, starke und nachhaltige eigene Programme im Bereich der Konfliktmineralien zu entwickeln. Wir haben beträchtliche Ressourcen investiert, um unsere Lieferanten darin zu unterstützten, die Maßnahmen zur gewissenhaften Sicherstellung genauer Berichte über Konfliktmineralien zu verbessern. Die Erfassung und Überprüfung der Angaben unserer Lieferanten zu Konfliktmineralien hat für TE weiterhin hohe Priorität. Indem wir der Überprüfung solche Bedeutung beimessen, stellen wir nicht nur die Genauigkeit unserer Berichterstellung, sondern auch die unserer Kunden sicher.

 

TE
TE"s Programm bezüglich Konfliktmineralien versetzt TE in die Lage, Material aus nicht in Konflikte verwickelten Quellen zu beschaffen.

Unser Einsatz und unsere Entschlossenheit in diesem Bereich haben Beachtung gefunden. Im Jahr 2015 wurde Jennifer Prisco von TE in der Assent Compliance-Liste der 100 einflussreichsten Persönlichkeiten im Bereich Konfliktmineralien an vierter Stelle genannt. Jennifer Prisco, Senior Counsel im Bereich Global Supply Chain, hat auf zahlreichen Fachkonferenzen der Branche Vorträge gehalten und die Notwendigkeit der Zusammenarbeit mit externen Interessenvertretern diskutiert, um in der gesamten Lieferkette die Probleme im Zusammenhang mit Konfliktmineralien anzugehen.

In der kurzen Zeit ihres Bestehens wurde die Vorschrift bezüglich Konfliktineralien bereits aufgrund eines Rechtsstreits auf US-Bundesebene geändert, so dass Unternehmen jetzt ihre jährlichen SEC-Berichte offen legen müssen. Das Konfliktmineralien-Programm von TE wird weiterentwickelt und an diese sich schnell ändernde Branche angepasst.. TE Connectivity hat sich zum führenden Unternehmen im Umgang mit Konfliktmineralien entwickelt, und wir wissen, wie wichtig es ist, unseren Kunden eine transparente und genaue Darstellung unserer Lieferkette bereitstellen zu können, was wir weiterhin tun werden.